Häupl überreichte Schecks für Hilfe im Irak

19.000 EUR aus Spendengeldern

Wien (OTS) - Bürgermeister Dr. Michael Häupl überreichte am Dienstag im Arkadenhof des Wiener Rathauses zwei Schecks für Hilfsmaßnahmen im Irak in der Gesamthöhe von annähernd 19.000 EUR. Vertreter des Roten Kreuzes erhielten einen Scheck in der Höhe von 11.040 EUR für ihre Hilfsleistungen im Irak, ein weiterer Betrag von 7.630 EUR ging an die Spendenaktion "Hilfe für Kinder im Irak". Das Geld wurde aus dem Friedensfahnenverkauf erlöst, der von der SPÖ Wien unterstützt wurde.

Die Fahnen mit dem Aufdruck "PACE" bzw. "FRIEDE" wurden seit der Friedensdemonstration am 22. März verkauft, nun können mit dem Erlös wichtige Hilfsmaßnahmen im Irak unterstützt werden. Das Rote Kreuz, das seit 23 Jahren dort ein weites Aufgabenspektrum wahrnimmt, nützt die Mittel unter anderem für die Sicherung und Aufbereitung des Trinkwassers und für verschiedene Maßnahmen der Gesundheitsversorgung einschließlich der Schulung im Gesundheitsbereich und der Versorgung Amputierter mit Prothesen.

o Weitere Informationen: http://www.roteskreuz.at/
(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009