FP-Matiasek fordert Grill-Verbot während der Hitzeperiode

Wien, 2003-07-22 (fpd) - Die FPÖ-Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Veronika Matiasek tritt für ein sofortiges Grill-Verbot auf den dafür vorgesehenen Wienerwaldwiesen ein. "Es ist derzeit viel zu heiß und zu trocken, um das Hantieren mit offenem Feuer, auch auf den speziell dafür ausgewiesenen Plätzen als ungefährlich zu bezeichnen", so die Hernalser Bezirksmandatarin. ****

"Wir kennen die Situation aus dem Schwarzenbergpark und wissen daher, dass neben den Grillgeräten auch immer wieder kleine offene Feuerstellen auf den Wiesen, aber auch abseits des offiziellen Grillplatzes entstehen."

Derzeit sind die Temperaturen sehr hoch, das Gras extrem trocken und keine ergiebigen Regenfälle zu erwarten, die dieser Trockenheit entgegenwirken. "Solange diese Situation anhält, ist das Grillen eindeutig eine Brandgefahr und daher behördlich zu untersagen", fordert Matiasek. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001