Moser: 1,87 Millionen Euro zur Erhaltung der Natur in NÖ

Entwicklung des ländlichen Raumes ist wichtige Aufgabe der öffentlichen Hand

St. Pölten (NÖI) - Mit einer Förderung von insgesamt 1,87 Millionen Euro aus dem NÖ Landschaftsfonds setzt Niederösterreich seine Anstrengungen zur Entwicklung des ländlichen Raumes fort. Insgesamt werden neun Projekte unterstützt, die der Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Naturlandschaft dienen. Damit wird sowohl die Lebensqualität der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher weiter verbessert, als auch ein Beitrag zur Stärkung des Tourismus und damit des Arbeitsplatzes Niederösterreich gesetzt, stellt LAbg. Karl Moser fest.****

So werden etwa für die Erhaltung der meistgefährdeten Lebensräume im Weltkulturerbegebiet der Wachau 910.000 Euro zur Verfügung gestellt. Damit sollen sowohl in Wald und auf der Wiese als auch im Bereich der Nebengewässer der Donau Maßnahmen gesetzt werden, um die Vielfalt an Lebensräumen und Arten zu sichern. Ein weiteres Projekt ist die Adaptierung des Badeteiches in Nöchling von einer veralteten Freibadeanlage zu einem biologischen Schwimmteich, der sich dem Landschaftsbild anpasst. Dafür stellt das Land Niederösterreich 134.840 Euro zur Verfügung, so der VP-Abgeordnete.

Niederösterreich ist mit seiner Vielzahl an Naturschönheiten ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus Nah und Fern. Wir werden daher auch weiterhin alles unternehmen, um den kommenden Generationen und den Besuchern unserer Heimat das Leben so lebenswert wie möglich zu erhalten, betont Moser.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003