Onodi: 910.844 Euro für EU-LIFE-Projekt Wachau

5,2 Millionen Euro für Erhaltung gefährdeter Lebensräume

St. Pölten, (SPI) - Das EU-LIFE-Projekt Wachau wird aus den Mitteln des NÖ Landschaftsfonds eine Förderung von 910.844 Euro erhalten. Im Rahmen dieses mit Gesamtkosten von rd. 5,2 Mio. Euro veranschlagten Projektes sollen während der nächsten fünf Jahre in bestimmten Bereichen des Natura 2000-Gebiets Wachau Maßnahmen zur Erhaltung der am meisten gefährdeten Lebensräume, der Nebengewässer des Donaustroms und der trockenen Standorte der Berghänge und Trockenrasengebieten durchgeführt werden. Parallel dazu sollen Nebengewässer wieder zu durchströmten Seitenarme der Donau reaktiviert sowie Uferzonen naturnah gestaltet werden. Kiesige Uferbereiche im Hauptstrom sind wichtige Bereiche für viele Fischarten der Donau. Ihnen wird ein Schwerpunkt des geplanten Projekts gewidmet. Die trockenen Standorte der Hanglagen sind äußerst interessante, hoch schützenswerte Lebensräume für eine Vielzahl von seltenen Insekten- und Pflanzenarten.****

Träger dieses Projektes ist der seit dem Jahr 1972 bestehende Arbeitskreis Wachau-Regionalentwicklung, bestehend aus Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur, von Bürgern und Freunden der Wachau sowie Gemeindevertretern aus den Wachau-Gemeinden. Ziel des Arbeitskreises ist es, die Wachau in ihrer einzigartigen Form zu erhalten sowie die Natur umfassend zu schützen. "Die Stärken der Wachau liegen im fließenden Strom, im Terrassenweinbau und den Marillenbaumkulturen sowie in der reichen, durch Baudenkmäler wie in Dürnstein dokumentierten Kulturgeschichte. Dazu kommt, der Raumordnung folgend, die Geschlossenheit der Siedlungsgebiete, die kaum ‚Ausfransungen' aufweisen. Auch der Tourismus funktioniert ‚sanft' - die Nutzung der natürlichen Ressourcen erfolgt im Einklang mit der Natur und den Gegebenheiten der speziellen Topographie der Tallandschaft", so Niederösterreichs Gemeindereferentin LHStv. Heidemaria Onodi zum EU-LIFE-Projekt "Wachau".
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002