Parnigoni fordert dringende Stellungnahme Strassers zu Tod von Cheibani W.

Wien (SK) SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnogoni forderte heute, Sonntag, eindringlich eine Stellungnahme von Innenminister Strasser in der Angelegenheit um den Tod des Cheibani W. Es würden sich, so Parnigoni gegenüber dem Pressedienst der SPÖ, glaubhafte Gerüchte und Pressemeldungen verdichten, dass es in der Causa um den Todesfall des 33-Jährigen im Wiener Afrika Kulturdorf, Ungereimtheiten beim Vorgehen von Mitarbeitern des Roten Kreuzes und der Exekutive gegeben habe. "Sollte auch nur ein Teil davon der Wahrheit entsprechen, so ist das ein unglaublicher Skandal, der lückenlos aufgeklärt gehört", betonte Parnigoni.

Der SPÖ-Sicherheitssprecher forderte die umfassende Information der Öffentlichkeit sowie des parlamentarischen Innenausschusses über diesen Vorfall. "Die SPÖ wird jedenfalls eine parlamentarische Anfrage an Strasser stellen", erklärte Parnigoni, der abschließend betonte, es sei im Interesse "der tausenden hervorragend arbeitenden Exekutivbeamten", und der Aufklärung, dass Strasser sein bisherigen Schweigen in dieser Causa beende. **** (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002