Henkel übernimmt Makroflex

Dicht- und Dämmstoffe für die Bauindustrie

Wien (OTS) - Die Henkel-Gruppe übernimmt zum 18. Juli 2003 von der YIT Construction Ltd, Helsinki, Finnland, das Makroflex-Geschäft in Finnland und Estland. Makroflex entwickelt, produziert und vertreibt überwiegend Dicht- und Dämmstoffe für die Bauindustrie. Die Geschäfte von Makroflex in Mittel- und Osteuropa werden künftig von der Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien gesteuert.

Die Henkel-Gruppe übernimmt zum 18. Juli 2003 Makroflex von der finnischen YIT Construction Ltd. Im Geschäftsjahr 2002 erwirtschafteten die Makroflex-Gesellschaften einen Umsatz von rund 34 Mio Euro. Die Unternehmen beschäftigen rund 100 Mitarbeiter in zwei Produktionsstätten in Finnland und Estland. In Mittel- und Osteuropa sowie in Nordeuropa ist Makroflex Marktführer.

"Diese Akquisition ist ein weiterer wichtiger Schritt, unser Klebstoffgeschäft international planmäßig weiter auszubauen", erklärt Alois Linder, Mitglied der Geschäftsführung der Henkel-Gruppe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Klebstoffe für Konsumenten und Handwerker. "Mit dem Kauf von Makroflex verstärken wir unsere Position in Nord-, Mittel- und Osteuropa, insbesondere in Russland."

Die Geschäfte von Makroflex in Mittel- und Osteuropa werden künftig von der Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien gesteuert. Die nordeuropäischen Aktivitäten werden über die Henkel-Norden-Gruppe geleitet.

"Henkel - A Brand like a Friend". Henkel ist führend mit Markenartikeln und Technologien, die das Leben der Menschen leichter, besser und schöner machen. Das Markenartikelgeschäft umfasst Wasch-/Reinigungsmittel, Kosmetik/Körperpflege und Klebstoffe für Konsumenten und Handwerker. Henkel Technologies besteht aus den drei industrienahen Geschäften Industrieklebstoffe, Konstruktionsklebstoffe und Oberflächentechnik. Im Jahr 2002 erzielte die Henkel-Gruppe einen Umsatz von 9.656 Mio Euro und ein betriebliches Ergebnis (EBIT) von 666 Mio Euro. 50.000 Mitarbeiter sind weltweit für die Henkel-Gruppe tätig. Marken und Technologien der Henkel-Gruppe sind in 125 Ländern erhältlich.

Die Henkel Central Eastern Europe mit Sitz in Wien ist verantwortlich für die Geschäfte in 18 Ländern Mittel- und Osteuropas. Das sind neben Österreich die baltischen Staaten, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien und Montenegro, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ukraine, Ungarn und Weißrussland. Das Unternehmen erzielte 2002 einen Umsatz von 818 Millionen Euro. 7.900 Menschen sind für Henkel Central Eastern Europe tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Henkel Central Eastern Europe
Unternehmenskommunikation
Mag. Sabine Schauer
Telefon: +43-1-71104- 2253
Fax: +43-1-71104-2650
sabine.schauer@henkel.at
www.henkel-cee.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG0001