Lagerhäuser wollen ihre Marktposition stärken

Kooperation durch Fusionierungen

St. Pölten (NLK) - Um ihre Leistungsfähigkeit gegenüber den Mitgliedern und Kunden weiter zu erhöhen sowie ihre Marktposition auch längerfristig abzusichern, haben sich in den letzten Monaten mehrere niederösterreichische Lagerhausgenossenschaften mit ihren Nachbargenossenschaften fusioniert.

Anfang Juni hat sich das Raiffeisen-Lagerhaus Tulln mit dem Raiffeisen-Lagerhaus Neulengbach zum Raiffeisen-Lagerhaus Tulln-Neulengbach mit Sitz in Neulengbach verschmolzen. Im niederösterreichischen Mostviertel haben die Generalversammlungen die Verschmelzung des Raiffeisen-Lagerhauses Kilb-St.Leonhard-Wieselburg mit dem Raiffeisen-Lagerhaus Mostviertel Mitte beschlossen. Die neue Genossenschaft firmiert unter dem Namen Raiffeisen-Lagerhaus Mostviertel Mitte und hat ihren Sitz in Pöchlarn.

Ebenfalls verschmolzen haben sich die Raiffeisen-Lagerhäuser Waidhofen an der Ybbs und Amstetten zum Raiffeisen-Lagerhaus Amstetten mit Sitz in Amstetten.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005