AVISO: ÖGB/AK-PK "Atypisch beschäftigt - typisch für die Zukunft der Arbeit?"

Präsentation der FlexPower-Studie zur Situation Freier DienstnehmerInnen und Neuer Selbständiger

Wien (ÖGB/AK). Die Zahl der Freien DienstnehmerInnen und Neuen Selbständigen ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen, über Arbeits- und Lebenssituation der derart Beschäftigten war bislang aber wenig bekannt. ÖGB und AK haben in einem einjährigen Forschungsprojekt die Situation der Freien DienstnehmerInnen und Neuen Selbständigen erhoben. Im Rahmen einer Pressekonferenz werden die Ergebnisse der Studie dargelegt und die Forderungen von AK und ÖGB zur Verbesserung der sozial- und arbeitsrechtlichen Absicherung der beiden Beschäftigtengruppen präsentiert.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R:

ÖGB/AK-Pressekonferenz "Atypisch beschäftigt - typisch für die Zukunft der Arbeit?"

Termin: Dienstag, 22. Juli 2003
Zeit: 10.00 Uhr
Ort: Seminarzentrum Strudlhof, Strudlhofgasse 10, 1090 Wien

TeilnehmerInnen:
Fritz Verzetnitsch, Präsident des ÖGB
Dr. Christoph Klein, Leiter Bereich Soziales, AK Wien
Elisabeth Rolzhauser, Leiterin des FlexPower Projektes für Freie DienstnehmerInnen und Neue Selbständige, ÖGB
Dr. Ulrich Schönbauer, Dr. Angelika S. Laburda, StudienautorInnen

Wir freuen uns, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

ÖGB, 18. Juli 2003
Nr. 601

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Martina Fassler-Ristic
Tel.: 01/534 44-480
Fax: 01/533 52 93
E-Mail: presse@oegb.at
http://www.oegb.or.at

AK Wien Presse
Thomas Angerer
Tel.:501 65-2578
E-Mail: thomas.angerer@akwien.or.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001