Ozonkonzentration in Nordostösterreich

Erhöhte Werte in Wolkersdorf und im Leithagebirge

St. Pölten (NLK) - In Nordostösterreich gibt es unerwartet eine Ozonkonzentration: Um 15 Uhr wurden an den Messstellen in Eisenstadt und Wolkersdorf Werte größer als 180 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen. In Eisenstadt lag der Wert bei 187, in Wolkersdorf bei 184. Nicht auszuschließen ist, dass demnächst im Umland von Wien noch weitere Stationen ansprechen, etwa Klosterneuburg, Biedermannsdorf, Gänserndorf und Schwechat. Die höchste Belastung gibt es derzeit im Weinviertel und im Leithagebirge. Besonders empfindliche Personen sollten Anstrengungen im Freien vermeiden. Der normale Aufenthalt im Freien ist unbedenklich.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008