Posch: Umstände zu Tod von Cheibani W. müssen lückenlos aufgeklärt werden!

Wien (SK) "Die Umstände, die zum Tod von Cheibani W. geführt haben, müssen lückenlos aufgeklärt werden", forderte heute SPÖ-Menschenrechtssprecher Walter Posch. Die vielen offenen Fragen müssten rasch beantwortet werden. Die Aussagen betreuender Ärzte, dass der mauretanische Staatsbürger einen Herzfehler hatte, drogensüchtig war und darüber hinaus schwere psychische Probleme hatte, seien bei den Ermittlungen besonders zu berücksichtigen. Posch sprach sich abschließend dafür aus, dass der Menschenrechtsbeirat sich mit dem tragischen Todesfall befassen sollte. **** (Schluss) se/vs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010