Reichweitenrekorde für ORF-Radios

Radiotest für das erste Halbjahr 2003

Wien (OTS) - * * * Gesperrt bis Donnerstag, 17.07., 12.00 Uhr,
frei für Freitag-Ausgaben. Für Internetmedien gilt die Sperrfrist bis Donnerstag, 17.07., 12.00 Uhr. * * *

  • HÖCHSTER ZIELGRUPPEN-MARKTANTEIL FÜR Ö3 SEIT START DER PRIVATRADIOS
  • REICHWEITENREKORDE BEI ÖSTERREICH 1 UND FM4
  • STABILE WERTE FÜR DIE ORF-REGIONALRADIOS TROTZ 61 KOMMERZIELLER MITBEWERBER
  • 83% MARKTANTEIL FÜR ORF-RADIOS

"Der aktuelle Radiotest für das 1. Halbjahr 2003 bestätigt die hervorragende Leistung der ORF-Radios. Ö3 hat seine Spitzenposition nachhaltig behauptet und konnte sogar weitere Hörer gewinnen. Besonders freut mich der herausragende Erfolg von Österreich 1, der eindrucksvoll die jüngste Programmreform bestätigt. Dass auch FM4 neue Hörerrekorde erreicht, stellt die außergewöhnliche Arbeit der ORF-Radiomannschaft unter Beweis", verleiht Hörfunkdirektor Mag. Kurt Rammerstorfer seiner Freude über das hervorragende Ergebnis Ausdruck.

Von 100 in Österreich gehörten Radiominuten entfallen 83 auf die Programme des ORF. Die inländischen Privatsender erreichen einen Marktanteil von 15%.

Zu diesem hervorragenden ORF-Ergebnis trägt insbesondere Hitradio Ö3, das auf 3 Millionen tägliche Hörer verweisen kann, bei. Vor allem in der Gruppe der 14-49jährigen legt Ö3 erneut deutlich zu und erreicht mit einem Marktanteil von 52% den höchsten Wert seit Bestehen der kommerziellen Mitbewerber. Obwohl die Anzahl der österreichischen Privatradios auf nunmehr 61 angewachsen ist, büßen diese im Vergleich zum 1. Halbjahr 2002 ein Zehntel ihres Markanteils ein und halten bei 18%. Damit erreicht Hitradio Ö3 einen Marktanteil, der 2,9 mal so hoch ist, wie der aller Kommerzsender gemeinsam. Mit 80% Marktanteil in diesem jüngeren Publikumssegment erzielen die ORF-Radios insgesamt den höchsten Wert seit dem Start der Konkurrenz. Ö3-Chef Georg Spatt:
"Wir freuen uns, dass die Hörer mit dem stärksten Halbjahresergebnis seit Markteintritt der Privatradios die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Programms honorieren. Das ist für das gesamte Ö3 Team die schönste Bestätigung für unsere tägliche Arbeit."

Dass Österreich 1 gehört gehört, beherzigt eine weiter wachsende Zahl von Österreicherinnen und Österreichern. Das ORF-Kultur- und Informationsradio erzielt im 1. Halbjahr 2003 mit einer Reichweite von 8,3% die höchste Publikumsakzeptanz der Geschichte und wird von rund 600.000 Hörerinnen und Hörern täglich gehört. Zuwächse werden dabei vor allem in den jüngeren Altersgruppen gemessen. Österreich 1 hat damit einmal mehr seine eindrucksvolle Spitzenposition im Feld der europäischen Kultursender unter Beweis gestellt. Diese Zahlen bestätigen, dass die Programmreform, die seit 1.1.2003 den Ablauf des Senders optimiert hat, vom Publikum in hohem Ausmaß angenommen wird. Ö1-Programmchef Alfred Treiber: "Besonders freut mich, dass es uns geglückt ist, unser Stammpublikum weiter zufrieden zu stellen und gleichzeitig jüngere Hörerinnen und Hörer für den Sender zu gewinnen."

Der Höhenflug von FM4 hält ungebrochen an. Die Tagesreichweite von 3,9% - das entspricht rd. 280.000 Hörerinnen und Hörern - stellt den höchsten Wert seit Bestehen des ORF-Jugendkultursenders dar. Eindrucksvoll ist die Entwicklung in der Zielgruppe der 14 bis 49jährigen, FM4 kann mit dem Höchstwert von 6,1% seinen Kurs bestätigen. In Wien übertrifft FM4 in diesem Publikumssegment mit dem sensationellen werktäglichen Tagesreichweiten-Höchstwert von 9,2% nahezu alle privaten Mitbewerber. FM4-Chefin Monika Eigensperger:
"Ich danke unseren Hörerinnen und Hörern und freue mich, dass die FM4-Community uns nicht nur treu bleibt, sondern kontinuierlich wächst."

Die Regionalradiokette des ORF kann sich im lokalen Wettbewerb mit einem Marktanteil von im Vergleich zum Vorjahr stabilen 37% und einer Tagesreichweite von 35,7%, das entspricht deutlich mehr als 2,5 Millionen täglicher Hörerinnen und Hörer, gut behaupten. In ihrer Kernzielgruppe, den über 35jährigen, erreichen die ORF-Regionalradios gemeinsam einen Marktanteil der fast 3,8 mal so hoch ist wie der aller 61 inländischen Privatradios zusammen.

In Wien, dem am härtesten umkämpften Radiomarkt, ist Ö3 mit deutlichem Vorsprung die Nummer eins, gefolgt von Radio Wien und dem Kultur- und Informationssender Österreich 1, der sich in der Bundeshauptstadt vor allen Privatradios positionieren kann. Der Mitbewerber KroneHit weist im Österreichdurchschnitt (ohne Vorarlberg) nur 2% Marktanteil und 4,4% Tagesreichweite auf.

Anmerkung: Entsprechend der Vereinbarung zwischen Privatradios und ORF handelt es sich bei den angegebenen Werten nicht um Quartalswerte, sondern um die Daten für das erste Halbjahr 2003. Als Vergleichszeitraum wird korrekterweise das erste Halbjahr 2002 verwendet. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders angemerkt, auf Montag-Sonntag und auf die Altersgruppe "10 Jahre und älter".

Radiotest 1. Halbjahr 2003 vs. 1. Halbjahr 2002

Österreich gesamt
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 75,3%(76,0%) 76,1%(75,4%) 83%(82%) 80%(78%) Ö3 41,9%(41,3%) 56,4%(55,5%) 39%(38%) 52%(50%) ORF Regionalradios 35,7%(37,0%) 24,5%(24,8%) 37%(37%) 22%(22%) Privatsender Inland 21,5%(21,9%) 27,8%(29,3%) 15%(16%) 18%(20%) Ö1 8,3% (8,2%) 5,5% (5,0%) 5% (5%) 3% (2%) Antenne Sender gesamt* 6,5% (6,9%) 9,0% (9,5%) 4% (5%) 5% (6%) KRONEHIT* 4,4% (5,1%) 6,2% (7,2%) 2% (3%) 3% (4%) FM4 3,9% (3,8%) 6,1% (6,1%) 2% (2%) 3% (3%)

* Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; KRONEHIT (vormals Krone Hit R@dio): Gesamtösterreich ohne Vorarlberg; Antenne Sender: Wien, Steiermark, Kärnten, Salzburg, Tirol, Vorarlberg

Wien
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 69,4%(69,9%) 67,9%(66,7%) 74%(75%) 72%(69%) Ö3 36,9%(35,1%) 47,2%(45,8%) 34%(33%) 45%(43%) Radio Wien 14,9%(15,1%) 12,5%(13,4%) 15%(14%) 12%(11%) Ö1 12,4%(11,8%) 8,4% (7,6%) 8% (8%) 5% (4%) Radio Arabella 92.9 11,8% (8,1%) 8,5% (8,2%) 10% (9%) 7%(10%) Radio Niederösterreich 10,4%(11,3%) 3,4% (3,5%) 9%(11%) 2% (2%) Radio Energy 104,2 7,6% (9,6%) 10,7%(14,3%) 6% (6%) 9% (8%) 88.6 Supermix 6,2% (5,8%) 8,9% (8,6%) 5% (3%) 7% (5%) FM4 5,4% (5,1%) 8,5% (8,2%) 3% (4%) 5% (7%) Radio Burgenland 5,1% (6,9%) 2,7% (3,4%) 5% (5%) 3% (2%) KRONEHIT 3,6% (4,7%) 4,8% (6,7%) 1% (3%) 2% (4%) Antenne Wien 102.5 3,1% (2,8%) 4,6% (3,9%) 2% (1%) 2% (2%) Radio Stephansdom 1,7% (1,7%) 0,8% (1,2%) 1% (1%) 0% (0%)

Niederösterreich
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 77,3%(78,7%) 79,2%(77,0%) 86%(85%) 83%(81%) Ö3 44,4%(44,8%) 60,1%(59,5%) 42%(41%) 54%(55%) Radio Niederösterreich 29,5%(30,2%) 20,2%(17,4%) 29%(30%) 19%(16%) KRONEHIT 8,7% (8,9%) 12,5%(13,6%) 5% (6%) 6% (8%) Ö1 7,9% (7,9%) 4,4% (4,5%) 5% (5%) 2% (2%) HIT FM* 7,8% (-) 11,6% (-) 4% (-) 4% (-) 106,7 Party FM* 4,5% (3,5%) 6,3% (5,9%) 2% (2%) 3% (3%) FM4 3,6% (3,6%) 5,9% (5,9%) 2% (2%) 4% (3%) Radio Arabella 92.9 2,8% (2,1%) 3,0% (1,8%) 3% (2%) 3% (2%) 88.6 Supermix 2,5% (3,9%) 3,6% (5,1%) 1% (2%) 1% (3%) Radio Energy 104,2 2,0% (2,3%) 3,3% (3,5%) 1% (1%) 1% (1%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; 106,7 Party FM:
Wr.Neustadt Stadt/Land,Baden, Neunkirchen (1.HJ.02: ohne Neunkirchen); HIT FM: St. Pölten Stadt/Land, Krems St./L., Gmünd, Horn, Zwettl, Waidh./Th., Melk, Scheibbs, Waidh./Ybbs, Amstetten, keine Vergleichswerte aufgrund Formatänderung (vormals PL1, Radio Waldviertel W4, Radio digi Hit)

Burgenland
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 80,0%(79,4%) 81,3%(79,4%) 89%(86%) 84%(81%) Radio Burgenland 43,7%(41,1%) 30,6%(29,1%) 46%(39%) 27%(21%) Ö3 40,3%(40,2%) 58,7%(57,2%) 34%(36%) 49%(52%) KRONEHIT 8,5%(11,4%) 14,1%(17,4%) 6% (8%) 9%(12%) 106,7 Party FM* 7,5% (5,5%) 12,3% (9,2%) 3% (3%) 4% (4%) Ö1 5,4% (5,7%) 3,2% (2,7%) 3% (4%) 1% (1%) FM4 2,5% (2,4%) 4,2% (3,9%) 2% (2%) 2% (3%) Antenne Steiermark 2,2% (3,3%) 3,4% (4,6%) 2% (1%) 2% (2%) 88.6 Supermix 1,2% (1,3%) 1,9% (2,2%) 0% (1%) 0% (1%)

Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; 106,7 Party FM:
Eisenstadt Umg., Mattersburg

Steiermark
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 76,0%(76,7%) 78,2%(77,2%) 86%(83%) 83%(80%) Ö3 40,5%(39,4%) 56,5%(54,8%) 36%(34%) 50%(47%) Radio Steiermark 37,9%(40,4%) 26,4%(30,1%) 42%(42%) 28%(29%) Antenne Steiermark 17,0%(18,2%) 23,3%(24,5%) 9%(12%) 11%(16%) Ö1 7,0% (7,6%) 4,0% (4,5%) 4% (5%) 2% (2%) KRONEHIT* 5,2% (6,1%) 6,9% (7,3%) 2% (2%) 3% (2%) FM4 3,2% (2,5%) 5,1% (4,0%) 2% (1%) 3% (2%) 97,9 FM* 2,8% (2,8%) 5,0% (4,0%) 3% (2%) 5% (3%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; KRONEHIT & 97,9 FM: Graz Stadt/Umg.

Kärnten (ohne Osttirol)
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 80,5%(81,6%) 83,6%(84,1%) 87%(90%) 83%(87%) Ö3 46,2%(46,9%) 65,0%(64,0%) 41%(42%) 55%(57%) Radio Kärnten 40,8%(42,1%) 29,1%(32,3%) 40%(42%) 22%(28%) Antenne Kärnten 9,6% (9,9%) 13,6%(14,5%) 6%(6%) 9% (8%) Ö1 6,7% (7,3%) 5,3% (3,1%) 3%(4%) 2% (1%) KRONEHIT* 5,1% (n.a.) 8,6% (n.a.) 1%(n.a.) 2% (n.a.) Radio Harmonie* 4,3% (-) 5,1% (-) 4%(-) 5% (-) FM4 3,1% (3,8%) 4,6% (5,5%) 2%(2%) 3% (2%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; KRONEHIT:
Villach Stadt/Land; Radio Harmonie: Klagenfurt Stadt/Land, Spittal a.d. Drau, Villach Stadt/Land (keine Vergleichswerte aufgrund Formatänderung, bis November 2002: Radio Wörthersee)

Oberösterreich
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 75,4%(76,5%) 76,1%(76,9%) 85%(81%) 81%(77%) Ö3 43,6%(43,9%) 57,0%(59,8%) 44%(40%) 56%(53%) Radio Oberösterreich 31,2%(30,7%) 20,6%(19,3%) 31%(30%) 19%(16%) Life Radio 12,3%(14,0%) 17,1%(20,6%) 9% (9%) 12%(12%) KRONEHIT (VG 10)* 11,1% (8,7%) 16,2%(11,3%) 6% (4%) 8% (5%) Ö1 7,4% (6,9%) 5,5% (4,3%) 4% (5%) 3% (3%) KRONEHIT (VG 13)* 7,3% (9,1%) 7,7%(13,2%) 3% (7%) 2% (9%) KRONEHIT (VG 11)* 5,6% (6,3%) 6,9% (8,7%) 4% (7%) 5%(10%) FM4 3,5% (3,5%) 5,2% (5,6%) 2% (2%) 3% (3%) KRONEHIT (VG 12)* 3,1% (2,6%) 4,6% (4,1%) 1% (3%) 1% (4%) Antenne Salzburg 1,0% (1,5%) 1,6% (2,2%) 1% (1%) 1% (1%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; VG 10: Linz Stadt/Land; VG 11: Ried, Braunau, Schärding, Grieskirchen; VG 12:
Gmunden, Vöcklabruck; VG 13: Steyr Stadt/Land, Kirchdorf

Salzburg
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 76,7%(74,5%) 75,6%(73,0%) 82%(78%) 78%(74%) Ö3 42,4%(40,5%) 57,9%(53,1%) 38%(38%) 53%(49%) Radio Salzburg 36,8%(33,0%) 22,4%(19,9%) 37%(30%) 18%(16%) Antenne Salzburg 11,4%(13,9%) 14,6%(19,2%) 6%(10%) 8%(12%) Welle 1 (Salzburg)* 10,6% (8,7%) 15,1%(13,4%) 10% (6%) 14% (9%) Ö1 7,4% (7,5%) 5,3% (4,5%) 5% (5%) 3% (3%) FM4 4,2% (5,4%) 7,0% (8,1%) 2% (3%) 4% (4%) KRONEHIT* 3,1% (5,2%) 5,2% (7,3%) 3% (5%) 5% (6%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; KRONEHIT & Welle 1: Salzburg Stadt/Umg.

Tirol (mit Osttirol)
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 76,6%(77,2%) 77,3%(78,9%) 81%(80%) 78%(79%) Ö3 43,6%(42,5%) 58,8%(56,1%) 35%(37%) 48%(49%) Radio Tirol 39,0%(39,1%) 28,2%(29,4%) 40%(36%) 25%(25%) Radio Osttirol* 24,9%(20,6%) 26,9%(23,6%) 17%(14%) 15%(16%) Radio Arabella/U1* 10,2% (8,9%) 11,3% (9,5%) 8% (7%) 8% (7%) Antenne Tirol 9,8% (8,7%) 13,5%(11,4%) 6% (7%) 8% (8%) Ö1 7,0% (6,9%) 5,1% (5,1%) 3% (4%) 2% (2%) KRONEHIT* 6,7% (n.a.) 10,2% (n.a.) 7%(n.a.)10%(n.a.) FM4 3,5% (3,9%) 5,5% (6,2%) 2% (2%) 3% (3%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; Radio Arabella/U1: Tirol ohne Lienz; Radio Osttirol: Lienz; KRONEHIT:
Kitzbühel

Vorarlberg
(Montag-Sonntag)

Tagesreichweite Marktanteil 10+ 14-49 10+ 14-49 ORF Hörfunk gesamt 74,4%(76,6%) 75,5%(76,9%) 83%(84%) 79%(81%) Ö3 43,3%(42,4%) 58,3%(57,1%) 42%(36%) 55%(49%) Radio Vorarlberg 35,8%(40,6%) 24,2%(27,5%) 35%(43%) 17%(28%) Antenne Vorarlberg 14,1%(12,9%) 18,9%(17,6%) 11% (9%) 15%(12%) Ö1 6,9% (5,7%) 4,4% (4,0%) 3% (3%) 2% (2%) FM4 3,9% (3,7%) 6,4% (5,1%) 3% (2%) 5% (2%) Radio Arabella* 1,8% (1,8%) 1,5% (1,7%) 1% (1%) 0% (0%)

* Lokalsender, Wert gilt nur für Verbreitungsgebiet; Radio Arabella:
Bregenz/Dornbirn

Quelle: FESSEL-GfK, Radiotest 1. Halbjahr 2003 & 1. Halbjahr 2002, N = je 12.000 ERW. 10+

Die Daten in den Tabellen sind nach der Tagesreichweite 10+ gereiht; alle Zahlen beziehen sich wie immer auf das jeweilige Gesamtprogramm, also auf alle Sendetage, d.h. Montag bis Sonntag.

Berücksichtigt wurden alle Sender, die eine Tagesreichweite 10+ von größer gleich 1,0% aufweisen.

n.a. = Sender wurde im jeweiligen Halbjahr nicht ausgewiesen bzw. nicht erhoben.

Zahlen in Klammer: 1. Halbjahr 2002

Anm.: In jedem Bundesland - Ausnahme Wien - wurde immer nur das jeweilige regionale Radioprogramm des ORF in die Tabelle miteinbezogen (z.B. Radio Tirol in Tirol, Radio Salzburg in Salzburg, etc.). In Wien wurden alle im Bundesland ausgewiesenen ORF-Regionalradios berücksichtigt.

* * * Gesperrt bis Donnerstag, 17.07., 12.00 Uhr, frei für Freitag-Ausgaben. Für Internetmedien gilt die Sperrfrist bis Donnerstag, 17.07., 12.00 Uhr. * * *

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Hörfunkdirektion
Dr. Werner Dujmovits
Tel.: 01/501 01/18256

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001