Freiler: SPÖ will gut funktionierende Serviceeinrichtung für Bürger abschaffen!

Scheibchenweiser SPÖ-Versuch, die Bezirkshauptmannschaften zu schwächen, ist absurd

Wien (OTS) - Die Rechnung ohne den Wirt wird die SPÖ auch mit dem Vorschlag, den Bezirkshauptmannschaften die Zuständigkeit für Sicherheitsfragen im Wege der Schaffung von Sicherheitsregionen zu entziehen, machen. "Die immer wiederkehrenden Versuche der SPÖ, unsere Bezirkshauptmannschaften, die sich als anerkannte Serviceeinrichtungen - auch im Sicherheitsbereich - etabliert haben, mit dem Wegfall von Kompetenzen, scheibchenweise zu schwächen oder abzuschaffen, sind absurd und daher grundweg abzulehnen", stellte Dr. Freiler heute fest.

Die Bezirkshauptmannschaften sind wichtige Einrichtungen, die von den Bürgern geschätzt werden und daher "unverzichtbar sind". Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten eine hervorragende Arbeit, die auch durch entsprechende objektive Umfragen belegen. Die Bezirkshauptmannschaften sind und darüber hinaus sehr effizient..

"Die Behauptung der SPÖ, es handelt sich dabei um eine aufgeblähte Sicherheitsbehörde, kann nur mit einer Unkenntnis der SPÖ auch zu diesem Thema erklärt werden", meinte Dr. Freiler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Zentralpersonalvertretung der NÖ Landesbediensteten,
Obmann: Dr. Hans Freiler,
Tel. 02742/9005/12555 DW

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001