Scheele: Strenge EU-Auflagen für Lebensmittelwerbung ein wichtiger Schritt im Sinne des Konsumenten

Verordnungsentwurf der EU-Kommission liegt nach Monaten nun endlich vor

Wien (SK) "Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission nun endlich den Verordnungsentwurf für Lebensmittel- und Getränkewerbung vorgelegt hat. Darauf haben wir im Europäischen Parlament seit Monaten gewartet. Das EP kann nun zeitgerecht im September mit seinen Beratungen zu diesem Thema beginnen." Karin Scheele, SPÖ-Europaabgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Verbraucherschutz, betont, dass es "höchste Zeit ist, europaweit einheitliche und strenge Auflagen für gesundheitsbezogenen Aussagen bei Lebensmitteln zu formulieren". ****

Das Europäische Parlament werde die Zeit bis September nutzen, um den Verordnungsvorschlag detailliert auf seine Konsumentenfreundlichkeit zu untersuchen. Scheele am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst:
"Es geht darum, ein gesundes Ernährungsverhalten zu fördern und eine Irreführung der Verbraucher zu verhindern. Ich werde mich jedenfalls im Verbraucherschutz-Ausschuss intensiv dafür einsetzen, dass es zu einer klaren Lösung kommt. Denn Europa braucht eine konsequente Politik im Sinne des Konsumenten!" (Schluss) ml/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0014