Wichtige Fortschritte in der Seniorenarbeit des Landes

Landesseniorenbeirat verabschiedete Arbeitsprogramm und Forderungskatalog - Für dauerhafte Kontrolle in Altenheimen

Klagenfurt (LPD) - Der Landesseniorenbeirat verabschiedete in
seiner letzten Sitzung am Dienstag ein umfangreiches Arbeitsprogramm. Auch ein Forderungskatalog für die ältere Generation wurde einstimmig beschlossen.

Wie Seniorenreferent Landeshauptmann Jörg Haider und Senioren-Beauftragter Peter Harring mitteilten, ist man sich einig darin, alle Bemühungen zu unterstützen, um die Freiwilligenarbeit durch Senioren zu fördern, die Mitbestimmungsrechte der älteren Generation, sowohl auf Landes- als auch auf Gemeindeebene auszubauen und das Gesundheitswesen unter Beibehaltung des Solidaritätsprinzips und der Pflichtversicherung langfristig zu sichern.

Gefördert werden soll die Installierung einer ständigen und wirkungsvollen Kontrolle in privaten Pflege- und Altenheimen. Die Kärntner Bauordnung soll "seniorengerecht" abgeändert werden.

Bekräftigt wurden auch die bekannten Forderungen nach Pensionsanpassung für kleinere und mittlere Pensionen zumindest mit einer Inflationsabgeltung, der Ersatz der Nettoanpassungsformel und die verfassungsmäßige Garantie der Alterssicherung.

Der Landeshauptmann informierte über die laufenden Aktivitäten des Landes, wie weiteren Ausbau der Alten- und Pflegeheime, die Wiedereinführung der bei Senioren sehr beliebten ORF-Sendung "Treffpunkt Kärnten" demnächst und die Zusicherung von Vizekanzler Herbert Haupt, keine Unfallrenten-Besteuerung künftig vorzunehmen. Die Pensionsreform habe für bestehende Pensionen kaum Einschnitte gebracht, was sehr erfreulich sei.

Harring sprach im Namen der Seniorenorganisationen dem Land Kärnten Dank für die unbürokratische und rasche Umsetzung des Kärntner Landes-Seniorengesetzes aus. Damit seien die zahlreichen Betreuungs -, Schulungs- und Beratungsprogamme der großen Seniorenverbände auf Dauer gesichert.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0005