Frantschach AG erwirbt Mehrheit an Neoplex A/S

Wien (OTS) - Das dänische Unternehmen ist Marktführer in Nordeuropa bei flexiblen Verpackungen für tiefgefrorene Lebensmittel, Brot sowie für Geflügelerzeugnisse - 34 Mio. Euro Umsatz, 180 Mitarbeiter - Die Akquisition innerhalb der Division Flexible Packaging der Frantschach AG ist ein weiterer Expansionsschritt auf dem Markt für flexible Verpackung

Die Frantschach AG setzt ihre erfolgreiche Expansionspolitik auch im Jahr 2003 fort: Mit dem Kauf von 50,5 Prozent am dänischen Familienunternehmen Neoplex A/S erwirbt das österreichische Industrieunternehmen einen der marktführenden Erzeuger von flexiblen Verpackungen, Verbund- und Verpackungsfolien sowie Tragetaschen in Nordeuropa.

Frantschach-Vorstandsvorsitzender Veit Sorger über die Akquisition: "Mit dem Kauf von Neoplex in Dänemark bauen wir die Division Flexible Packaging der Frantschach AG zu einem führenden Marktteilnehmer in Nordeuropa aus und bieten - in Verbindung mit Wheatley in England - europaweit flexible Verpackungslösungen für Tiefkühlprodukte."

Neoplex A/S entwickelt, produziert und vertreibt mit 180 Mitarbeitern flexible Verpackungen, vor allem für Tiefkühlprodukte und Backwaren, Verbund- und Verpackungsfolien sowie Plastiktragetaschen. Im Heimmarkt Dänemark ist Neoplex Marktführer bei hochwertigen Einkaufstragetaschen. Der Umsatz von Neoplex beträgt 34 Mio. Euro.

Als Zulieferer für die Tiefkühlindustrie ist Neoplex in Bereichen spezialisiert, die hohe Wachstumsraten aufweisen, und zeichnet für zwei Produktneuheiten auf dem europäischen Markt verantwortlich: Die Entwicklung "NeoCrisp" erlaubt es, tiefgefrorenes Essen in der Mikrowelle so aufzuwärmen, dass die Speisen knusprig bleiben. Mit "NeoSteam", einem japanischen Patent, das Neoplex vertreibt, lassen sich Tiefkühlprodukte in der Mikrowelle dampfgaren.

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Nyborg, Dänemark.

Frantschach ist eine 70-prozentigeTochter der Mondi Europe mit einem Umsatz von ca. 1,9 Mrd. Euro und insgesamt 8.500 Beschäftigten.

In mehr als 66 Betriebsstätten in 30 Ländern werden Zellstoff, Sackpapier, Papiersäcke, beschichtete Materialien sowie flexible Verpackung hergestellt.

Pressebetreuung und

Rückfragen & Kontakt:

Frantschach AG
GD Dr. Veit Sorger
A-1030 Wien, Kelsenstraße 7
Tel. +43-1 795 07-4000
Fax +43-1 795 07-961
frag@frantschach.com

Dr. Viktor Bauer Public Relations
A-1190 Wien, Aslangasse 93

Tel. +43-1 320 95 45
Fax +43-1 320 95 45-12
public.relations@viktorbauer.com

homepage: www.frantschach.com homepage: www.viktorbauer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005