Neues Hallen- und Freibad für Zwettl

Gabmann: EU-Erweiterung braucht stärkere Kommunalpolitik

St. Pölten (NLK) - Zwettl erhält ein neues Hallen- und Freibad. Landesrat Ernest Gabmann setzte heute für das rund 6,5 Millionen Euro teure Bauvorhaben den Spatenstich. Das Bad wird an der Stelle des alten Freibades errichtet, das im Vorjahr durch das Hochwasser zerstört wurde. Zwettl kann die Mittel für den Neubau aufbringen, da die Gemeinde vom Land 100 Prozent an Hochwasserentschädigung erhalten hat.

Landesrat Gabmann meinte, dass sich die Globalisierung natürlich auch auf den Tourismus auswirke. Durch die EU-Erweiterung sei auch die Kommunalpolitik mehr gefordert. Niederösterreich könne dem Wettbewerb nur standhalten, wenn es ein eigenständiges Profil entwickelt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006