UNGARN - noch 292 Tage bis zur EU !

UNGARN - Aktuelle Tourismus-News

Wien (OTS) - Neue Publikationen des Ungarischen Tourismusamtes

"Hoch zu Ross in Ungarn" heißt die brandneue 50 Seiten starke Broschüre über Reitmöglichkeiten, Reiterhöfe und Reitschulen in Ungarn. Die herrliche Sportart findet immer mehr Freunde und hat in Ungarn eine lange Tradition. Heute finden Pferdefreunde, die Ungarn auf dem Rücken der Pferde kennenlernen möchten, im ganzen Land unzählige hervorragende Voraussetzungen, Schul- und Rassepferde, Anfängerkurse und Turnierreiten sowie eine unglaubliche Vielfalt an Gelegenheiten zu Geländeritten verschiedener Schwierigkeitsgrade und nahezu unbegrenzter Freiheit. Viele Reiterhöfe bieten darüberhinaus auch Unterkunft sowie Freizeit- und Unterhaltungsprogramme.

Die neue Übersicht beinhaltet die wichtigsten und schönsten Reiterhöfe, geographisch nach Regionen geordnet und mit detaillierten Angaben zu den einzelnen Dienstleistungen vom einfachen Hof über exklusive Gestüte bis hin zum Reiterhotel mit jedem erdenklichen Komfort.

Ebenfalls mit naturverbundenen Ferientagen befaßt sich die umfassende Publikation "Ferien in ungarischen Dörfern!", einem Übersichtskatalog der entsprechenden Unterkünfte in allen Regionen Ungarns. Urlaub auf dem Dorf in Ungarn ist heute eine ebenso individuelle wie komfortable Ferienform, vor allem für Familien mit Kindern, die hier die Natur hautnah erleben können. Die liebevoll eingerichteten und vom Ungarischen Landesverband für Dorftourismus überprüften Privatunterkünfte bieten darüber hinaus oft direkten Familienanschluß und Einblick in das Leben auf dem Land.
Die beiden deutschsprachigen Kataloge sind ab sofort bei allen Außenstellen des Ungarischen Tourismusamtes in Österreich und Deutschland erhältlich.

Budapester Kettenbrücke wird sommerliche Fußgängerzone

Im Juli und August (bis 20.8.) wird die berühmte Kettenbrücke als neue Touristenattraktion jeweils an den Wochenenden zur Fußgängerzone, mit Brückenmarkt und verschiedenen kulturellen Veranstaltungen. Der Beschluß wurde von der Stadtverwaltung nach dem großen Erfolg anläßlich des Donaukarnevals gefaßt. Autofahrer können über andere Donaubrücken ausweichen.

Neue Donaubrücke bei Szekszárd

Die neue Brücke bei der südungarischen Stadt Szekszárd spannt sich mit 920 Metern Länge imposant über die Donau. Sie bildet einen Teil des 20 km langen neuen Anschlußstückes an die M9 sowie eine Verbindung zu den Bundesstraßen 6 und 51. Das 22,3 Mrd. Forint-Projekt wurde ausschließlich von ungarischen Unternehmen ausgeführt und zeigt ein in ihrer Konstruktion ein neues ungarischen Patent.

Budapest Card 2003

Die zahlreichen Kunst- und Kulturveranstaltungen locken insbesondere im Sommer in die ungarische Metropole. Eine der besten Möglichkeiten die "Perle der Donau" kennenzulernen bietet die Budapest Card mit ihren zahlreichen Vorteilen und Vergünstigungen. Mit ihr fährt man gratis im gesamten öffentlichen Verkehrsnetz der ungarischen Hauptstadt, der Eintritt in über 60 Museen und Sehenswürdigkeiten ist frei, für die Stadtrundfahrt zahlt man nur die Hälfte. Weiters gibt es Ermäßigungen bei zahlreiche Kulturveranstaltungen, bei Bädern, in Restaurants und Geschäften sowie Rabatte für Mietwagen und Airportshuttle.

Zur Karte beigelegt ist ein 100-Seiten-Infoheft mit allen Dienstleistungen und Leistungsträgern der Budapest Card. Der Preis für Erwachsene beträgt für 48 Stunden HUF 3.950, für 72 Stunden HUF 4.950 und gilt auch für je 1 Kind bis 14 Jahre pro Erwachsenem. Erhältlich ist die Karte an größeren Metrostationen, in Touristenbüros, Reisebüros und Hotels.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel.: 01/585 20 12-13
Fax: 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001