Frist für elektronische Einreichung der Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) verlängert

Einreichtermin für Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) für Mai, Juni bzw. 2. Quartal 2003 um 2 Wochen verlängert - Gilt aber nur bei elektronischer Einreichung

Wien (PWK 480) - Für die elektronische Einreichung der Umsatzsteuervoranmeldung (UVA) für die Zeiträume Mai (regulärer Einreichtermin 15. Juli) und Juni 2003 sowie für das 2. Quartal 2003 (reguläre Einreichtermine 18. August 2003) wird vom Bundesministerium für Finanzen eine Verlängerung der Frist gewährt. Dazu heißt es in der entsprechenden Information des Finanzministeriums: "Wird die UVA für Mai und/oder Juni 2003 bzw. 2. Quartal 2003 nach Ablauf des regulären Einreichtermins übermittelt, so ist weder eine Zwangsstrafe zu verhängen noch ein Verspätungszuschlag aufzuerlegen, wenn die Einreichung elektronisch (im Wege von FINANZOnline) innerhalb von 2 Wochen (somit spätestens am 29. Juli 2003 bzw. spätestens am 1. September 2003) erfolgt."

Im Zusammenhang mit der Fristverlängerung ist allerdings Folgendes zu beachten:
Die Fristverlängerung gilt ausschließlich für die elektronische Einreichung der UVA, für die Zahlung sowie die Abgabe der UVA in Papierform gelten die normalen Fristen. Nähere Informationen zur Fristerstreckung sind auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen unter der Adresse
http://www.bmf.gv.at/steuern/Aktuelles/FOn_UVA_052003.pdf abrufbar.

Grundsätzlich sind von der Fristerstreckung alle Mitgliedsunternehmen der Wirtschaftskammern Österreich betroffen, besonders aber die gewerblichen Buchhalter sowie jene Softwarehersteller, die Finanzbuchhaltungsprogramme herstellen.
Mit Stichtag 4. Juli wurden immerhin rund 108.000 Umsatzsteuervoranmeldungen für April 2003 elektronisch eingebracht, das sind rund 50 % aller April-UVA, so das Finanzministerium. Ziel der Fristverlängerung sei es, "diesen auch im internationalen Vergleich hervorragenden Wert noch weiter zu erhöhen und die Abgabepflichtigen einerseits an ihre gesetzliche Verpflichtung zur elektronischen UVA-Einreichung zu erinnern, andererseits aber auch, ihnen allfällige Ängste vor der elektronischen UVA-Einreichung zu nehmen und bei allfälligen Problemen Hilfestellung anzubieten." (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Mag. Axel Kutschera
Spin Group eGovernment - AG eFinanz im Fachverband
Unternehmensberatung und Informationstechnologie
(UBIT) in der WKÖ
Tel.: 0664/10 28 485
E-Mail: online@a1plus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002