Geriatriezentrum Am Wienerwald: Tipps für Rollstuhlfahrer

Das Institut für Physikalische Medizin veranstaltet einen Rollstuhltag

Wien (OTS) - Um den passenden, bequemen und sicheren Rollstuhl zu finden, der auf die individuellen Bedürfnisse des Rollstuhlfahrenden ausgerichtet ist, müssen einige Punkte bedacht werden. Aus diesem Grund findet kommenden Mittwoch im Geriatriezentrum am Wienerwald des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) erstmals ein Rollstuhltag statt. Zwischen 12.30 und 15 Uhr geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Institutes für Physikalische Medizin und Rehabilitation Informationen und Tipps für Rollstuhlfahrer. Im Rahmen der Veranstaltung kann auch ein Rollstuhl-Mini-Service durchgeführt werden lassen und alle Besucher können an einem Parcours teilnehmen.

Regelmäßige Pflege und Wartung der Rollstühle ist enorm wichtig

Rollstühle bedürfen einer regelmäßigen Wartung und Pflege, um den Anforderungen hinsichtlich Fortbewegung, Sicherheit und Wohlbefinden zu entsprechen. So müssen diese medizinischen Behelfe beispielsweise regelmäßig feucht gereinigt werden, die Oberfläche muss rostfrei bleiben, die Tapezierung rissfrei und die Bremsen müssen auf Bedienbarkeit und Bremswirkung überprüft werden. Im Geriatriezentrum am Wienerwald gibt es für die Pflege und Wartung der Rollstühle, die für die Patienten zur Verfügung stehen einen Rollstuhlbeauftragten der im Bedarfsfall angefordert werden kann. Einmal pro Jahr übernimmt die Krankenkasse die Kosten für ein größeres Service.

Wichtige Informationen für Angehörige

Veränderungen von Gewicht, Motorik oder Allgemeinzustand der Menschen die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, erfordern oft Umgestaltungen am Rollstuhl, manchmal sogar einen Tausch des Gerätes. Deshalb sollte auch immer wieder überprüft werden, ob der Rollstuhl noch alle Anforderungen erfüllt. Auch für Angehörige, die den Rollstuhl manchmal führen, gilt es einiges zu beachten. So sollten etwa die Arme und Beine des Rollstuhlfahrers so abgestützt sein, dass sie nicht plötzlich herunterrutschen können. Auch auf das Fahrtempo muss geachtet werden, denn viele Patienten haben Angst wenn sie zu schnell mit dem Rollstuhl geführt werden. Zudem finden einige Rollstuhlfahrer das Bergabfahren angenehmer, wenn sie verkehrt herum bergab geführt werden.

Zum ersten Rollstuhltag laden Prim. Dr. Silvia Brandstätter, Vorstand des Institutes für Physikalische Medizin und Rehabilitation des Geriatriezentrums am Wienerwald, und ihr Team herzlich ein.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Mittwoch, 16. Juli, 12.30 bis 15 Uhr Ort: 13., Jagdschlossgasse 49, Geriatriezentrum am Wienerwald, Therapiegarten des Pavillon VI

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und wird bei Schlechtwetter in überdachte Räumlichkeiten verlagert.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Public Relations
Birgit Wachet
Tel.: 53114/60103
birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007