ÖAMTC: Im Notfall per Knopfdruck mit der Einsatzzentrale verbunden

Der A1 Carfinder und Satalarm alarmieren bei Panne, Unfall und Diebstahl des Autos

Wien (ÖAMTC-Presse) - Der elektronische Wachhund fürs Auto: Der A1 Carfinder, ein auf dem Mobilfunknetz basierendes GSM-Sicherheitssystem, meldet rund um die Uhr und vollautomatisch den Diebstahl des Fahrzeuges an den Eigentümer und die ÖAMTC-Einsatzzentrale. "Mittels GSM-Zellortung kann jederzeit der Standort des Autos in Österreich ermittelt werden", erklärt ÖAMTC-Telematik-Experte Wolfgang Kilian-Löffler. Der A1 Carfinder mit Anbindung an die ÖAMTC-Einsatzzentrale ist das Ergebnis einer neuen Kooperation des ÖAMTC mit der mobilkom austria und Dolphin Technologies.

Der Einbau des A1 Carfinders in der Basisversion ist so einfach wie der eines Autoradios und nimmt nur etwa eine halbe Stunde Zeit in Anspruch. Er kann von einer Fachwerkstätte zu einem kompletten Alarmsystem aufgerüstet werden und bietet Wegfahrsperre, Absicherung der Fahrzeugtüren, optische Alarmmeldung über die Fahrzeugblinker, Notfalltaste und eine ferngesteuerte Motorblockade. Clubmitglieder, die den A1 Carfinder zu diesem Alarm-Paket hochrüsten, sind anschließend per Knopfdruck mit der ÖAMTC-Einsatzzentrale verbunden. "Der Kunde genießt dann alle Vorteile einer rund um die Uhr besetzen Zentrale, die ihm hilfreich zur Seite steht", sagt Kilian-Löffler. Egal, ob Panne, Unfall oder Informationsbedarf: Über die Notfalltaste kann die Einsatzzentrale des ÖAMTC gerufen werden, die dann schnelle Hilfe leistet. Bei Diebstahl des Autos meldet sich der A1 Carfinder automatisch bei der Einssatzzentrale. Für Clubmitglieder sind dieser Alarm-Aufrüstkit und die Aufschaltung auf die ÖAMTC-Einsatzzentrale zu einem wesentlich günstigeren Preis erhältlich.

Autolenker, die häufig im Ausland unterwegs sind, können den A1 Carfinder mit einem GPS-Modul ausstatten oder sie entscheiden sich gleich für den Dolphin-Satalarm. Dieses Endgerät verfügt neben dem bereits fix eingebauten Satelliten-Ortungsmodul auch noch über ein Alarmsystem mit integriertem Crashsensor, welches bei einem Unfall automatisch in der ÖAMTC-Einsatzzentrale Alarm schlägt.

Der A1 Carfinder kostet in der Grundversion 329 Euro (monatliche Grundgebühr der benötigten A1 SIM-Karte fünf Euro). Clubmitglieder erhalten den Alarm-Aufrüstkit um 29 statt 89 Euro, die Aufschaltung an die ÖAMTC-Einsatzzentrale kostet statt neun nur fünf Euro pro Monat. Der Dolphin Satalarm kostet 990 Euro, zuzüglich der Einbaukosten in einer Fachwerkstätte.

Weitere Informationen gibt es unter der Internetadresse des ÖAMTC http://www.oeamtc.at/ und der Homepage seiner Club-Zeitung auto touring http://www.autotouring.at/.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Michael Holzinger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001