"Ausgezeichnete" Familienpolitik bei der "umweltberatung"

3. Platz im österreichweiten Wettbewerb

St. Pölten (NLK) - Nach dem die "umweltberatung" bereits zum "Familien- und Frauenfreundlichsten Betrieb" Niederösterreichs in der Kategorie "Non Profit Unternehmen" gekürt wurde, erreichte der Verein nun auch den 3. Platz im österreichweiten Wettbewerb.

Seit der Gründung der "umweltberatung" im Jahr 1986 war die Gleichstellung von Frauen und Männern eine Selbstverständlichkeit in der Unternehmenskultur. Außerdem hat die Organisation von Beginn an versucht, soziale und umweltpolitische Aspekte auch innerhalb der Organisation umzusetzen. Vom Gehaltsschema bis zur Funktionsbesetzung ist ein gleichwertiges Miteinander praktizierte Kultur und eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik Bestandteil der Vereinsphilosophie. Auf der Führungsebene und bei den Fachberatern gibt es eine Frauenquote von rund 50 Prozent. Flexible Arbeitszeitmodelle, das umfassende Weiterbildungsangebot, Recht auf Teilkarenzierung bei Kleinkindbetreuung, Chancen- und Lohngleichheit für alle Mitarbeiter und letztlich der hohe Anteil an Männern, die bereits Väterkarenz in Anspruch genommen haben, waren einmal mehr ausschlaggebend für die Auszeichnung.

Nähere Informationen: "umweltberatung" Niederösterreich, Mag. Gabriele Pomper, Telefon 02742/718 29.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001