Rossignol baut Golf-Sparte weiter aus

Cleveland Golf übernimmt Putter-Hersteller "Never Compromise" und wächst weiter

Innsbruck (OTS) - Die Roger Cleveland Golf Company in Cypress (Kalifornien), eine 100prozentige Tochter des Rossignol-Konzerns, hat dieser Tage den Spezialisten "Never Compromise" (Vista, Kalifornien) übernommen und expandiert damit in den Teil-Markt der Putter (Schläger zum Einlochen). Bei Wedges, den Schlägern für das kurze Spiel, ist Cleveland seit Jahren bereits die weltweite Nummer 1.

"Cleveland Golf (mehr als 300 Mitarbeiter) wächst weiter rasant und kann mit der Marke Never Compromise (Umsatz rund 7 Mio. $) sein Angebot erheblich ausweiten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (per Ende März) hat Cleveland mit einem Umsatz von 106,18 Mio. Euro (+ 13,3 %) bereits 21,9 Prozent zum Rossignol-Konzernumsatz von 484,9 Mio. Euro beigetragen," erklärte Direktor Erwin Gasser, Geschäftsführer der Rossignol Österreich GmbH. mit Sitz in Innsbruck am Montag in einer Medien-Aussendung.

"Am österreichischen Rossignol-Umsatz von 7,278 Mio. Euro hat Cleveland einen Anteil von 4,9 Prozent Prozent und unser Ziel sind 10 Prozent", sagte Gasser weiter. "Die Akquisition von Never Compromise ist deshalb besonders zukunftsträchtig, weil der Putter-Markt in den USA, dem weltweit bei weitem größten Golf-Markt, etwa doppelt so groß ist wie der Markt für Wedges", erläuterte Gasser.

"Die anhaltenden Erfolge bei den Profis tragen ganz wesentlich zur überaus erfreulichen Entwicklung von Cleveland bei", erläutert Gasser. David Toms, PGA Tour Champion 2001 und Rider Cup-Spieler mit einer Preisgeldsumme von 3.161.640 $ in der Saison 2003, feierte erst jüngst auf der PGA-Tour beim FedEx St. Jude Classic seinen zweiten Saisonsieg, Bob Estes (1.435.719 $) und PGA Tour-rookie Richard S. Johnson (327.364 $) wurden geteilte Dritte. Auf der europäischen Tour wurde David Howell gleichzeitig bei den French Open Zweiter, Raphael Jacquelin, der bestplacierte Franzose, wurde 12.

Auf der PGA Tour spielen weiters Stars wie Vijay Singh (Preisgeld 2003 3.281.312 $), Joe Durant (803.073 $), Jerry Kelly (1.280.933 $), Andrew Magee (383.493 $) und Steve Flesch (1.499.455 $) mit Cleveland-Schlägern", sagte Erwin Gasser, Chef von Rossignol und Cleveland Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Erwin Gasser
Tel.: 0664/3084652

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001