Agrana - Bericht über das 1. Geschäftsjahresquartal 2003/04

Wien (OTS) - Wien, 14. Juli 2003 (OTS) - Das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres beinhaltet durchgehend drei Monate (1. März bis 31. Mai 2003) im Gegensatz zum Vorjahr, wo die AGRANA International-Gesellschaften, deren Bilanzstich-tag auf den Konzernbilanzstichtag Ultimo Februar umgestellt wurde, mit fünf Monaten (1. Jänner bis 31. Mai 2002) enthalten waren. Dadurch ist für das laufende Geschäftsjahr nur eine eingeschränkte Vergleichsmöglichkeit gege-ben.
Im ersten Quartal des laufenden Konzerngeschäftsjahres vom 1. März bis 31. Mai 2003 hat sich der Umsatz gegenüber dem Vorjahresbericht um 52 mEUR ver-mindert, das Operative Ergebnis ist um 9,7 mEUR, der Konzernjahresüber-schuss um 6,7 mEUR gesunken. Die Gegenüberstellung des vergleichbaren Vor-jahreszeitraumes (d.h. alle Gesellschaften vom 1.3. bis 31.5.) ergibt einen Umsatzrückgang von 12,3 mEUR, einen Rückgang des Operativen Ergebnisses von 1,8 mEUR und des Konzernjahresüberschusses von 1,6 mEUR.
Der Umsatzrückgang ist großteils im österreichischen Zuckerbereich zu ver-zeichnen und ist Weltmarktpreis- bzw. durch USD/EUR-Kurs-bedingt, während der Stärkebereich sowohl in Umsatz als auch Absatz über dem Vorjahr liegt. Das verminderte Operative Ergebnis kommt aus den Gesellschaften der AGRANA International, wo die Märkte sowohl mengenmäßig als auch preislich unter Vorjahr liegen.
Das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres weist folgende Kennzahlen aus:

in mEUR 1. Quartal 2003/04 1. Quartal 2002/03 Umsatz 193,6 245,9 Operatives Ergebnis 16,9 26,5 Jahresüberschuss vor Steuern 15,8 26,8 Konzernjahresüberschuss 11,1 17,8 Investitionen in Sachanlagen 1. Quartal 5,0 8,0 Investitionen in Sachanlagen p.a. Plan 51,8 p.a. Plan 49,7 p.a. Mitarbeiter 3.519 3.672

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2003/04:
Die Umsatzerwartungen - ohne Frucht - für das Geschäftsjahr 2003/04 liegen aufgrund des normalisierten Geschäftsjahres bei den AGRANA International-Gesellschaften (12 Monate versus 14 Monate im Vorjahr) und des niedrigen Zucker-Weltmarktpreises für Exportmengen um 5 Prozent unter dem Vorjahr. Durch die neu in den Konsolidierungskreis aufzunehmende Vallo Saft wird dieser Umsatzrückgang kompensiert werden können. Das Operative Ergebnis könnte bei einer anhaltenden schwächeren Marktverfassung und aufgrund der - Weltmarktpreis- und Dollarkurs-bedingt - niedrigeren Exporterlöse für C-Zucker gegenüber dem Geschäftsjahr 2002/03 um bis zu 15 Prozent niedriger liegen.

Der Quartalsbericht ist im Internet unter www.agrana.com abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte GAMPE / AGRANA
A-1020 Wien, F.-W.-Raiffeisen-Platz 1
Tel. +43/1/21137/2930, Fax: +43/1/21137/2045
E-Mail: brigitte.gampe@agrana.at
www.agrana.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGR0002