ÖAMTC: Ein Toter nach Unfall auf Burgenland-Schnellstraße

Frontalzusammenstoß Pkw-Motorrad

Wien (ÖAMTC-Presse) - Auf der Burgenland-Schnellstraße (S 31) ereignete sich Sonntag in den frühen Morgenstunden ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale kam dabei ein Motorradfahrer ums Leben.

Gegen 4:30 Uhr früh stießen bei Forchtenstein ein Pkw und ein Motorrad frontal zusammen. Für den Zweiradfahrer kam jede Hilfe zu spät. Über die Unfallursache war vorerst nichts bekannt. Die Burgenland-Schnellstraße musste bei Forchtenstein längere Zeit gesperrt werden, der Verkehr wurde über die parallel verlaufende B 50 umgeleitet.

Der ÖAMTC nimmt diesen Unfall einmal mehr zum Anlass, die Trennung der Richtungsfahrbahnen auf Schnellstraßen durch Betonleitwände zu fordern. Bereits vor knapp einer Woche war ebenfalls auf der S 31 bei einem Frontalzusammenstoß ein Mensch ums Leben gekommen.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Da

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001