Darabos: Causa Grasser stinkt zum Himmel

ÖVP macht sich durch Weißwäscherei mitschuldig

Wien (SK) Laufend neu auftauchende unschöne Details in der
Causa Grasser sowie die sich täglich mehrenden Expertenstimmen, die den "Grasser-Bescheid" widerlegen, zeigten, dass in dieser Causa "etwas deutlich faul" und ein Untersuchungsausschuss unumgänglich ist, erklärte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Die Weißwäscherei durch die ÖVP - betrieben von Staatssekretär Finz bis NR-Präsident Khol - wird der Volkspartei nicht nur innerparteilich Schwierigkeiten bringen, sondern macht sie zugleich auch in der Causa Grasser mitschuldig", so Darabos. ****

"Nach der groß angelegten 'Finz'schen Persil-Show' gestern tritt heute in den 'OÖ Nachrichten' NR-Präsident Khol zur Verteidigung des Noch-Finanzministers an und versteigt sich sogar zu der Behauptung: 'Missbräuche gibt es bei uns nicht'. Mit diesen massiven Deckungsversuchen agiert die ÖVP nicht nur demokratiepolitisch an der Grenze, sie macht sich auch mitschuldig", so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Im übrigen zeige sich bereits sehr deutlich, wie belastet die schwarz-blaue Koalition ist. "FPÖ-Generalsekretärin Bleckmann kritisiert die ÖVP und jene, die 'Zwist in die Koalition' tragen, während zeitgleich LH Pröll die Koalitionsarbeit insgesamt scharf angreift und von einer Demütigung durch die FPÖ spricht. Eine Obmanndebatte in der ÖVP dürfte das Sommerloch füllen", betonte Darabos

Als "entlarvend" bezeichnete der SPÖ-Bundesgeschäftsführer auch das neue "Detail" in der Causa Grasser, wonach der Finanzminister nach einer "Kraxeltour auf den Wiener Stephansdom" dem Verein zur Rettung des Stephansdoms eine versprochene Spende in der Höhe von drei Millionen Schilling schuldig geblieben sei. "Neben der ÖVP-Obmanndebatte wird auch die Suche nach einem neuen Finanzminister für ein Fehlen des Sommerlochs sorgen", schloss Darabos. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001