Special Olympics: "Eine ganz tolle Leistung"

Empfang der Teilnehmer an den Special Olympics 2003 im Landhaus in Bregenz

Bregenz (VLK) – Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Sportlandesrat Siegi Stemer empfingen heute, Donnerstag,
die erfolgreichen Vorarlberger Teilnehmer bei den Special
Olympics Summer Games 2003 in Dublin/Irland im Montfortsaal
des Landhauses. Beide gratulierten den erfolgreichen

Athleten und würdigten ihre Leistungen. ****

Vorarlberg entsandte insgesamt 34 Athleten, Unified
Partner und Trainer nach Dublin. Neben den zwölf Medaillen
(1 Gold, 7 Silber, 4 Bronze) in fünf Sportarten erreichten
die Teilnehmer aus den Vereinen Integrativer Sportverein
der Caritas, Special Friends, Möwe und HPLS Jupident viele
weitere Top-Platzierungen.

Die Special Olympics sind ein weiterer Schritt zur Bewusstseinsbildung im Rahmen der Integration, betonte der Landeshauptmann in seiner Dankesrede, die Spiele setzten
dabei deutliche Signale der Anerkennung, Solidarität,
Toleranz und Gemeinsamkeit – Sausgruber: "Wir müssen soweit kommen, dass 'behindert sein' nicht als etwas
Ungewöhnliches gesehen wird, sondern als ein Anders-sein,
so wie jeder von uns eben anders ist, als der Andere".

Special Olympics – ein Erlebnis

Wer die Fernsehbilder von der Eröffnungs- bzw.
Abschlussfeier und von den Bewerben gesehen hat, weiß, dass
die rund 7000 Teilnehmer aus 160 Nationen ein einzigartiges
und unvergleichliches Sport- und Kulturereignis miterleben
durften, zeigte sich Landesrat Stemer begeistert: "Es muss
ein unglaubliches Erlebnis sein, bei der Eröffnung vor
80.000 Zuschauern gemeinsam mit Superstar Arnold
Schwarzenegger - er führte die österreichische Delegation
an - ins Stadion einzumarschieren".

Besonders erfreut zeigte sich Stemer darüber, dass sich
immer mehr Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in den
Dienst der Special Olympics stellen: "Die Auftritte von
Nelson Mandela, Muhammed Ali oder der bekannten Musikgruppe
U2 lenken so die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die großartigen Leistungen der Athleten".

"Keine Verlierer"

Sausgruber und Stemer dankten allen Teilnehmern: "Auch
wenn es bei den Wettkämpfen wie überall um Medaillen ging,
war jeder Teilnehmer schon vor Beginn der Bewerbe ein
Champion, da er bis dorthin schon viele Widerstände und
Hürden überwunden hatte".
(tm/dw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012