"Goldene Kellen" für vorbildliche Bauten

Preisverleihung durch LH Pröll in Klosterneuburg

St. Pölten (NLK) - Im Rahmen der Aktion "NÖ schön erhalten -schöner gestalten" werden morgen, Freitag, um 10 Uhr wieder Bauherren, Architekten und Gemeinden für vorbildliches Bauen und Gestalten mit der "Goldenen Kelle" ausgezeichnet. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird die Ehrung durchführen. Schauplatz ist heuer die Stiftsvinothek Klosterneuburg, selbst eines der Siegerprojekte.
Bei diesem Wettbewerb fungieren die Leser der sechs Mal jährlich erscheinenden Ortsbild-Broschüre "NÖ gestalten" als Jury. Auch heuer gab es viele Einreichungen von bemerkenswerten Projekten. Die Bandbreite der ausgezeichneten Objekte reicht von Zubauten in traditioneller Lehm-Holz-Bauweise bis hin zum Passivhaus.

Die heurigen Sieger sind Krems-Rehberg mit der Sanierung eines Jahrhunderte alten Hauses am Fuße der Ruine Rehberg, Schönberg am Kamp mit der Instandsetzung der "Alten Schmiede", die nun als Kommunikations- und Informationszentrum zur Verfügung steht, Rossatzbach mit einem Zubau, der in traditioneller Lehm-Holz-Bauweise errichtet wurde, Karlstetten mit einem Niedrigenergiehaus, Perchtoldsdorf mit der Wohnhausanlage "Wohnen am Lindberg", Steinakirchen am Forst mit einem Wohnhaus, in dem eine Ordination integriert ist, Groß Gerungs mit einem tierfreundlichen Kuhstall, Klosterneuburg mit einem Gewölbekeller sowie Haschendorf mit einem umgebauten Streckhof.

Nähere Informationen: Aktion "NÖ gestalten", Telefon 02742/9005-15656.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0011