Gorbach: Telekommunikations-Gesetz mit breiter Zustimmung durch den Nationalrat

Nummernportierung und kostenloser Einzelgesprächsnachweis sind nun möglich

Wien (OTS) - Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) passierte
heute mit den Stimmen der Regierungsparteien sowie der SPÖ den Nationalrat. "Für den Kunden bringt das neue Telekommunikationsgesetz wesentliche Verbesserungen wie die Mitnahme der Telefonnummer bei Wechsel des Handynetzbetreibers", betonte Infrastrukturminister Hubert Gorbach.

Über die bis zuletzt in der Telekombranche umstrittenen Modalitäten dieser sogenannten mobilen Nummernportierung erzielte Gorbach noch gestern Abend in einer Verhandlungsrunde mit den Entscheidungsträgern der österreichischen Mobilfunk- und Festnetzbetreibern Einigung. "Für den Kunden entscheidend ist die Information darüber, in welches Netz er wechselt", so Gorbach. Dies erfahre er nun auf Wunsch durch eine kostenlose Ansage.

Um die Transparenz bei der Abrechnung zu optimieren, kann jeder Kunde zukünftig kostenfrei einen Einzelgesprächsnachweis von seinem Betreiber anfordern. "Diese Dienstleistung bringt dem Kunden neben der Kostentransparenz auch mehr Sicherheit und einen besseren Überblick", sagte Gorbach.

Die Anbieter von 0900er Nummern müssen in Zukunft dem Kunden auf Antrag die entgeltfreie Sperre für diese Mehrwertdienste ermöglichen. Die kostenlose Sperre ist maximal einmal pro Jahr möglich.

Das TKG gliedert den Telekommarkt künftig nicht mehr in vier, sondern in 18 Teilmärkte.

"Die Analyse dieser Märkte , die Beurteilung der Wettbewerbsintensität auf jedem einzelnen dieser Märkte und die Feststellung von Unternehmen mit beträchtlicher Marktmacht werden eine differenziertere Regulierung als bisher möglich machen", erklärte Gorbach.

Das TKG soll am 24. Juli in den Bundesrat kommen. Damit wird die entsprechende EU-Richtlinie zeitgerecht umgesetzt. (schluß bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002