Einigung für kundenfreundliche Nummernmitnahme im Sinne von ONE

Wien (OTS) - In der gestrigen sehr konstruktiven Verhandlungsrunde mit Bundesminister Gorbach und anderen Netzbetreibern zum Thema Nummernportabilität kam es in wesentlichen Punkten zu einer Übereinkunft, wobei ONE seine Position in vielen Fragen hinsichtlich einer kundenfreundlichen Lösung durchsetzen konnte. Eine Einigung der noch offenen Detailfragen steht jedoch noch aus.

Ein wesentlicher Punkt des neuen Telekommunikationsgesetzes wird die von ONE gewünschte sog. "One-Stop-Shopping" Umsetzung sein, die es dem Kunden in Zukunft ermöglichen wird, den Wechsel auf direktem Weg über den neuen Betreiber durchzuführen. Sämtliche offene Verpflichtungen aus noch bestehenden Verträgen müssen vom Kunden selbstverständlich zur Gänze erfüllt werden. Betreffend der noch offenen Punkte beim Eingriff in bestehende Verträge hat das Ministerium eine Lösung in Aussicht gestellt. Im Sinne einer von ONE angestrebten verbraucherfreundlichen Lösung wird die Verantwortlichkeit für die Tariftransparenz beim anrufenden Netz (Quellnetz) liegen. Auf diese Weise kann ONE seine Kunden optimal informieren. ONE vertritt dennoch den Standpunkt, dass eine optimale Tariftransparenz nicht unbedingt an eine Sprachansage gebunden sein muss. Ein Piepton wäre für Österreichs drittgrößten Mobilfunkbetreiber die kundenfreundlichste Variante.

Christian Czech, CCO von ONE, zum neuen Telekommunikationsgesetz:
"Das Ziel der mobilen Nummernportabilität ist es, dem Kunden einen Betreiberwechsel zu erleichtern und den Wettbewerb durch attraktive Angebote zu stimulieren. Durch die Übereinkunft der von ONE angestrebten One-Stop-Shopping Lösung wird ein wesentlicher Schritt gesetzt."

ONE facts & figures

Das Kommunikationsunternehmen ONE startete im Oktober 1998 als Österreichs einziger Mobilfunkanbieter mit bundesweiter GSM 1800-Qualität. Neben Mobilfunk bietet ONE auch das Internet-Produkt i-ONE und die Festnetzlösung f-ONE an. Ende Juni 2003 zählte ONE rund 1.400 Mitarbeiter und über 1,6 Millionen Kunden (1,37 Mio. Mobilfunk, 145.000 Festnetz und 150.000 Internet). Der Umsatz 2002 betrug rund EUR 619,7 Mio. ONE verfügt über eine Netzabdeckung von 98 %. ONE ist der einzige österreichische Mobilfunkbetreiber, der mit GPRS und HSCSD (ONE High Speed) am Markt ist. ONE investierte bisher EUR 1,65 Mrd., davon EUR 99 Mio. im Jahr 2002. Eigentümer von ONE (ONE GmbH) sind die deutsche E.ON (50,10 %), die norwegische Telenor (17,45 %), Orange (17,45 %) und die dänische TDC (15 %).

Rückfragen & Kontakt:

Cindy Nägeli-du Pont
Unternehmenssprecherin
ONE GmbH
Tel.: 0699-1699 3400
cindy.naegeli-dupont@one.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005