Gutachen von tatsächlich unabhängigen Experten bestätigen korrektes steuerliches Handeln des Vereins zur Förderung der New Economy

Ferndiagnose ohne Kenntnis des Sachverhaltes ist unglaubwürdig

Wien (OTS) - Die zwei Gutachten von tatsächlich unabhängigen Experten bestätigen sowohl Karl-Heinz Grasser als auch dem Verein völlig korrektes steuerliches Handeln. Im Unterschied zum ehemaligen Kandidaten von Rot/Grün für den Rechnungshofpräsidenten, Prof Werner Doralt, basieren die beiden Gutachten auf Kenntnis des genauen Sachverhalts. Die Ferndiagnose, ohne Kenntnis des Sachverhalts, ohne Kenntnis der Gebarung ist der unzulässige Versuch der Beeinflussung der unabhängigen Behörden, und als solcher strikt abzulehnen.

Den Status eines unbefangenen Dritten hat Professor Doralt schon letztes Jahr aufgegeben und sich demaskiert, als er eine Einladung von Minister Grasser, an einer Steuerreformdiskussion teilzunehmen mit der Begründung ablehnte, sich nicht mit Menschen seiner Gesinnung (gemeint war die FPÖ) an einen Tisch setzen zu wollen.

Es ist daher zusammenfassend festzuhalten, dass zwei unabhängige Gutachten in Kenntnis des Sachverhaltes das korrekte steuerliche Handeln bestätigen. Der versuchte Eingriff Doralt´s in ein laufendes Verfahren ist striktest abzulehnen und der absolut untaugliche Versuch der Beeinflussung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Matthias Winkler
Sprecher des Ministers
Bundesministerium für Finanzen
Tel.: +43/1/51433 - 1440
matthias.winkler@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001