Olympia: Gusenbauer enttäuscht über IOC-Entscheidung

Wien (SK) SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer zeigte sich nach der heutigen Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees IOC sehr enttäuscht darüber, dass die Bewerbung Salzburgs keine Mehrheit gefunden hat. "Salzburg hatte eine ausgezeichnete Bewerbung vorgelegt", betonte Gusenbauer. Die Vorbereitung Salzburgs war "engagiert und professionell". Gusenbauer hob dabei das Engagement von Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden und von Sportlandesrat Othmar Raus hervor. Überdies sei positiv zu vermerken, dass bei der Bewerbung Salzburgs alle politischen Parteien an einem Strang gezogen haben. ****

"Wir sollten versuchen, in der Sportpolitik diesen konsensualen Weg fortzusetzen", so Gusenbauer gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Der SPÖ-Vorsitzende abschließend: "Auch wenn es diesmal nicht geklappt hat, sollte Österreich weiter alle Anstrengungen unternehmen, Sportgroßveranstaltungen in unser Land zu bringen." (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0026