Karas: Berlusconi muss sich entschuldigen!

Karas wird Entgleisung in EVP-ED-Fraktion zur Sprache bringen

Straßburg, 2. Juli 2003 (ÖVP-PK) "Der von Ministerpräsident Silvio Berlusconi heute im Plenum des Europäischen Parlaments angestellte Vergleich ist für unser Haus nicht zu akzeptieren. Ich hätte mir von Berlusconi eine umgehende Entschuldigung bei unserem Kollegen Martin Schulz erwartet. Es ist für mich unverständlich, warum Berlusconi diesen selbstverständlichen Schritt nicht gesetzt hat", so das Präsidiumsmitglied der EVP-ED-Fraktion Mag. Othmar Karas. "Ich bedaure zutiefst, dass es bis jetzt zu keiner Entschuldigung gekommen ist. Das wirft einen schweren Schatten auf den Beginn der italienischen Präsidentschaft", so Karas weiter. ****

Berlusconi werde am heutigen Nachmittag an einer Fraktionssitzung der EVP-ED-Fraktion in Straßburg teilnehmen. "Ich werde diesen inakzeptablen Vorfall dort zur Sprache bringen. Erklärungen reichen hier nicht. Ich bestehe auf einer Entschuldigung", sagte Karas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Mag. Othmar Karas, Tel.: 0033-3-8817-5627
(okaras@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED
Pressestelle, Tel.: 0032-475 79 00 21 (pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0013