Gaal: Grassers Treffen mit EADS-Aufsichtsratsboss ist höchst aufklärungswürdig

Wien (SK) "Höchst aufklärungswürdig" ist für SPÖ-Wehrsprecher Anton Gaal das von "News" aufgedeckte Treffen zwischen Finanzminister Grasser und dem EADS-Aufsichtsratsvorsitzenden Manfred Bischoff im April 2002. Gaal möchte von Grasser nicht nur über den Inhalt der Unterredung aufgeklärt werden, sondern möchte auch erfahren, warum Grasser dieses Treffen im Rahmen einer Beantwortung einer Dringlichen Anfrage am 17. Juni 2003 im Parlament verschwiegen habe. Offensichtlich habe Grasser im Parlament bewusst die Unwahrheit gesagt. Die SPÖ werde Grasser darum im Parlament neuerlich die Gelegenheit geben, die Öffentlichkeit über seine Verbindungen zu EADS zu informieren, kündigte Gaal gegenüber dem SPÖ-Pressedienst an. ****

Täglich würden neue Ungereimtheiten rund um die Eurofighter-Beschaffung bekannt und allein die Eile, mit der der Verteidigungsminister den Vertrag mit EADS noch vor Vorliegen des RH-Berichts unterschrieben habe, lasse Schlimmes vermuten, so Gaal. Ein Untersuchungsausschuss, der alle undurchsichtigen Vorgänge rund um die Eurofighter-Entscheidung und die Beschaffung beleuchtet, erscheine heute dringend notwendiger denn je, sagte Gaal abschließend. (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021