Kräuter: Grasser hat verschwiegen EADS Leute öfter getroffen zu haben

"Showdown in der nächsten Parlamentswoche"

Wien (SK) "Kaum mehr zu überblicken" sind laut SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter die "täglich auftauchenden Unwahrheiten" von Finanzminister Grasser. Kräuter: "Das Lügengebäude des Finanzministers ist dabei mit lautem Krachen zusammenzustürzen." In der nächsten Parlamentswoche werde es daher "zum Showdown" für Grasser kommen. ****

Wie "News" in der aktuellen Ausgabe berichtet, hat Grasser ein vertrauliches Treffen mit dem EADS-Aufsichtsratsvorsitzenden Manfred Bischoff dem Parlament in Beantwortung einer dringlichen Anfrage verschwiegen. Es ist dies nicht das erste Mal, dass beim Finanzminister, so Kräuter, "Erinnerungslücken auftreten". Grassers im Nachhinein konstruierten Verteidigungsstrategien seien "geradezu lächerliche Ausflüchte": "Grasser soll die Bevölkerung nicht für dumm verkaufen", so Kräuter abschließend. (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017