Lesen ist Grundlage für Erfolg in Beruf und Leben

Ausstellung "Heascht gleasa?" im Landhaus

Bregenz (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Schullandesrat Siegi Stemer eröffneten heute, Mittwoch, im
Landhaus die Ausstellung "Heascht gleasa?". Diese zeigt
eine bunte Auswahl an Projekten, die im Rahmen der
Vorarlberger Leseinitiative an den Schulen durchgeführt
wurden. Bei der Eröffnung beeindruckten die Vorführungen
der Volksschulen Höchst-Unterdorf und Lochau sowie das Instrumental-Ensemble der Hauptschule Bregenz-Stadt. ****

"Lesen ist eine Basisqualifikation und Grundlage jeder
Bildung. Lesen kann und soll aber auch einfach ein
'Abenteuer im Kopf' sein und der Entspannung und
Unterhaltung dienen", betonte Landesrat Stemer.

Die Lesekompetenz bestimmt wesentlich die beruflichen
Chancen und Perspektiven unserer Jugend. "Flexibilität und Weiterbildung sind – unter dem Motto 'lebenslanges Lernen'
– unerlässlich geworden für Erfolg in Beruf und Leben", so
LH Sausgruber: "Und der berufliche Erfolg der jungen
Menschen in Vorarlberg ist auch ein wichtiger Faktor für
den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes und für den
hohen Lebensstandard."

Die vom Landesschulrat organisierte Ausstellung zeigt ausgewählte Projekte und Aktionen, etwa das "Lesekino" der Volksschule Mellau, die Lesewerkstatt "Zauberlehrling" der Hauptschule Lustenau-Hasenfeld, das "Märchenbuch" des Bundesrealgymnasiums Feldkirch, die Aktion "Große lesen mit Kleinen" der HLW Marienberg, "Bilderbücher gestalten" der Bundesanstalt für Kindergartenpädagogik, die Jugendzeitung
der Landesberufsschule Feldkirch oder den Lesestuhl des Sonderpädagogischen Zentrums Lustenau. Dokumentiert werden
auch die ORF/Buchklub-Aktion "Schüler stellen ein Kinder-
oder Jugendbuch vor", die VN-Serie zum Thema "Lesen", die
Aktion LESEzeichen des Buchklubs und die Studie des
Landesschulrates zur Leseleistung von Volksschülern.

LH Sausgruber und LR Stemer gratulierten den Schülern
und dankten auch den Lehrpersonen für ihren Einsatz. Die Ausstellung "Heascht gleasa? – Vorarlberger Leseinitiative"
ist noch bis Dienstag, 8. Juli 2003, im Foyer des
Landtagstraktes im Landhaus in Bregenz zu sehen,nvl.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006