Kärnten: Arbeitslosigkeit weiter im Sinken

LH Haider: Wirtschafts- und Beschäftigungsmaßnahmen des Landes erfolgreich

Klagenfurt (LPD) - In Kärnten ist die Arbeitslosigkeit weiter im Sinken begriffen. Während sie österreichweit um 4,8 Prozent gestiegen ist, kann im Süden Österreichs ein Rückgang um 0,9 Prozent verzeichnet werden. Bei den 15- bis 25-Jährigen ging die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat in Kärnten sogar um satte 15,3 Prozent zurück, während sie im Österreichschnitt gestiegen ist.

Im Bundesländervergleich konnten nur Kärnten und Oberösterreich Rückgänge bei der Arbeitslosigkeit verzeichnen. Die übrigen Bundesländer legten zwischen 3,6 Prozent (Niederösterreich) und 14,9 Prozent (Vorarlberg) massiv zu. Landeshauptmann Jörg Haider sieht in den neuesten Daten des Arbeitsmarktservice die Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik Kärntens bestätigt. Vor allem das Jugendprogramm habe sich bestens bewährt. Seit Beginn der Aktion im Herbst des Vorjahres konnten knapp tausend Jugendliche in Beschäftigung gebracht werden, so Haider. Weitere 5400 Jugendliche befinden sich in Kursen und Schulungsmaßnahmen. Positiv, so Haider, sei auch der Lehrstellenmarkt in Kärnten. 330 Lehrstellensuchenden stehen 338 offene Lehrstellen gegenüber.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0004