Aviso: Pressekonferenz " Erster Österreichischer Kreativwirtschaftsbericht" am Freitag, 4. Juli 2003, 10 Uhr im Café Atelier bei der Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

(Aviso) - Der Wettbewerb von morgen wird auf dem Feld der Kreativität entschieden - das gilt für die ‚kreativen Branchen' (Werbung, Design, Multimedia etc.) ebenso wie z.B. für Produktions-und Tourismusbetriebe, die sich und ihre Produkte und Dienstleistungen über kreative Ansätze von Mitbewerbern zu differenzieren versuchen. Gleichzeitig gelten die kreativen Branchen als dynamisch und innovativ und gewinnen immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung, wie Untersuchungen in Großbritannien und Deutschland (NRW) beweisen.

Mit dem "Ersten Österreichischen Kreativwirtschaftsbericht" werden erstmals für Österreich die Wirtschaftskraft der heimischen "Kreativ-Betriebe", deren Anzahl, die darin Beschäftigten, Strukturen und andere Kennzahlen erfasst und Chancen, Wachstumspotenziale und Handlungsfelder zur weiteren Entwicklung dieses Wirtschaftsbereiches aufgezeigt.

Ihre Ansprechpartner werden sein:
· Franz MORAK, Staatssekretär für Kunst und Medien
· Dr. Reinhold MITTERLEHNER, stv. Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich
· Carina FELZMANN, Abg.z.NR, Sprecherin von creativ wirtschaft austria
· Dr. Peter KOWALSKI, BMWA, Forschung und Technologie
· Mag. Peter VOITHOFER, KMU Forschung Austria

Zeit: Freitag, 4. Juli 2003, 10 Uhr
Ort: Café Atelier bei der Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen. Ihre Zusage nimmt Frau Ljilja Oroz, Tel. 01/501 05 DW 3771, E-Mail: Ljilja.Oroz@wko.at, gerne entgegen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Presseabteilung
Jürgen Rupprecht
Tel.: (++43-1) 50105-4281
Fax: (++43-1) 50105-263
presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004