Walch: Verbesserungen für Bauarbeiter durchgesetzt

Bau-Holz-Gewerkschaft in OÖ weder lern- noch zukunftsfähig

Wien, 2003-07-02 (fpd) - "Weiter geht es mit dem Verbreiten von Unwahrheiten. Kann denn die Gewerkschaft nur noch mit Falschaussagen auf die Menschen zugehen", so FPÖ-Bundesobmannstellvertreter Abg. Max Walch. Er spielte damit auf diffamierende Aussendungen der Gewerkschaft Bau-Holz OÖ an, die anscheinend auch zum Aushang gedacht seien. "Wir Freiheitliche haben für die Bauarbeiter sogar eine Verbesserung durchgesetzt." *****

Der Freiheitliche Betriebsratsvorsitzende einer Baufirma wies erneut auf die Schwerarbeiterregelung hin, die als dauerhaftes Recht komme. "Dank dieser Neuerung wird es Bauarbeitern bald sogar möglich sein, mit 60 Jahren in Pension zu gehen. Das ist gegenüber der bisherigen Regelung eine Verbesserung um 1,5 Jahre."

Die Schwerarbeiterregelung werde aber auch für andere Berufsgruppen gelten. So sei schon eine Arbeitsgruppe daran, weitere Berufsgruppen festzulegen. "In dieser Arbeitsgruppe sind auch Gewerkschaft und Arbeiterkammer vertreten und dazu aufgerufen, gemeinsam mit Arbeitsmedizinern diese betroffenen Berufe festzulegen."

Walch meinte, die Gewerkschaft solle sich doch künftig an ihn wenden, wenn sie inhaltliche Fragen habe. "Kein Wunder, dass bei GBH-Aussendungen nur Unsinn herauskommt. Schließlich kann man ja nicht über etwas schreiben, wovon man anscheinend immer noch keine Ahnung hat." Diese "angeblichen Arbeitnehmervertreter" würden sich nur selbst richten. "Den Leuten wird schon bald ein Licht aufgehen. Dann werden sie merken, dass die sozialistischen Sekretäre Berger-Vogel entweder bewusst lügen oder einfach den Null?Durchblick haben."

Walch forderte abschließend, dass auch die Sozialisten sich besinnen sollten und statt Menschenhatz zu betreiben lieber ihrer Arbeit nachkommen sollten: "Nämlich so wie die FPÖ an weiteren Verbesserungen für Bauarbeiter arbeiten." (schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat
(01) 40110 5833

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002