Honeder: 13,3 Mio. Euro für Neubau des NÖ LPPfH in Waidhofen/Thaya

Bessere Betreuung für Alte und Kranke und Impuls für die Bauwirtschaft

St. Pölten (NÖI) - Mit der nun beschlossenen grundsätzlichen Genehmigung für den Neubau des NÖ Landes-Pensionisten- und Pflegeheimes in Waidhofen an der Thaya wird ein weiteres wichtiges Bauprojekt in der Grenzregion realisiert. Durch die Neuerrichtung des Projektes wird nicht nur die Pflegesituation für die Alten und Kranken wesentlich verbessert, sondern auch ein wichtiger Impuls für die regionale Bauwirtschaft gesetzt. Gerade in der derzeit schwierigen internationalen Konjunktursituation und kurz vor der bevorstehenden EU-Erweiterung, von der die Grenzregion besonders betroffen ist, ist dieses 13,3 Millionen Euro-Projekt von großer Bedeutung, stellt LAbg. Karl Honeder fest.****

Das neue Pensionisten- und Pflegeheim soll mit 120 Betten ausgestattet sein und voraussichtlich im Jahr 2006 fertiggestellt werden. Die Architektenleistungen und die Planung der haustechnischen Anlagen wurden ebenfalls bereits vergeben, so Honeder.

Das Land Niederösterreich ist gerade in der derzeitigen Konjunktursituation ein wichtiger Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort und Arbeitsplatz Niederösterreich. Mit dem von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Fitnessprogramm für Niederösterreich, das um weitere fünf Jahre verlängert wurde, sind auch künftig zur Stärkung der Grenzregion notwendige Impulsprojekte gesichert. So können wir unser Ziel, Erweiterungsgewinner Nummer 1 in Europa zu werden, auch mit aller Kraft weiterverfolgen, freut sich Honeder.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001