Professioneller Privatsphäreschutz

Wien (OTS) - Das Schutzbedürfnis des Individuums hinsichtlich seiner Privatsphäre ist stark angestiegen. Der Wiener Berufsdetektiv Ing. Peter Pokorny (www.beweis.at) registriert seit Jahresbeginn vermehrt Anfragen und Aufträge, die auf die Bekämpfung von Bespitzelung, Ausspähung und Datenmissbrauch hinauslaufen.

Pokorny: "Jeder Einzelne hat ein Grundrecht auf Datenschutz und auf die Wahrung seiner Privatsphäre. Bespitzelung ohne rechtliche Grundlage ist kein Kavaliersdelikt!"

Entgegen landläufiger Meinung stehen Berufsdetektive keineswegs mit dem Datenschutzgedanken auf Kriegsfuß. Ganz im Gegenteil, der Schutz von Personen sowie die Aufklärung von Straftaten ist gem. den gesetzlichen Bestimmungen der Gewerbeordnung (neben den dazu berufenen Behörden) ausschließlich den Berufsdetektiven vorbehalten.

"Das Grundrecht auf Datenschutz ist eine Verfassungsbestimmung, der Schutz der Privatsphäre ist im Art. 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention verankert, ein österreichisches Privatsphäre-Schutzgesetz befindet sich leider immer noch in der Begutachtungsphase", führt Berufsdetektiv Pokorny aus.

Zu Pokornys Klientel zählen nicht etwa bloß die oberen Zehntausend, sondern Mitmenschen aller Gesellschafts- und Altersschichten, die Opfer von Persönlichkeits- und Datenschutzverletzungen sind. Pokorny: "Anfänglich harmloser Bassena-Tratsch wird zur (gerichtlich strafbaren) üblen Nachrede, aus zunächst legitim vertretenen Interessen von Hauseigentümern wird illegaler Mieterterror".

Aber auch Unternehmen werden immer häufiger Leidtragende rechtswidriger Neugier. Bei seinen Einsätzen finden Pokornys Detektive immer häufiger illegale Abhörgeräte sowie Videosysteme, die ohne Einwilligung des Hausrechtsinhabers Film- und Fotomaterial via Funk übertragen.

"Aufklärung, Beweisführung und Anzeige ist meine Rezept gegen illegale Lauscher, Spitzel und Gerüchteverbreiter. Je nach Rechtslage und Delikttypus finden wir den effizientesten Weg zur Reaktivierung der Privatsphäre des Betroffenen. Als Konkurrenz zu den Datenschutzvereinigungen sehen wir uns nicht. Wir geben keine guten Tipps, sondern wir helfen aktiv", so Berufsdetektiv Ing. Peter Pokorny.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsdetektiv Ing. Peter Pokorny
www.beweis.at/
Tel. 06991 733 61 45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001