Klarstellung von Verkehrsreferent Haider zum Bescheid der 200km/h- Testfahrten

Bescheid widerspricht Verkehrssicherheitszielen und wird am Montag aufgehoben!

Wie heute bekannt wurde, hat die Verkehrsabteilung des Landes für Testfahrten einer niederösterreichischen Autofirma eine Ausnahmegenehmigung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen erlassen. Verkehrsreferent Erich Haider wurde von der Abteilung über diesen Bescheid nicht informiert und nimmt folgend dazu Stellung:

1. widerspricht der Bescheid den Verkehrssicherheitszielen des Landes Oberösterreich.
2. wird der Bescheid am Montag durch LH-Stv. Erich Haider per Weisung aufgehoben.
3. wird der Vorfall lückenlos untersucht.

Der Bescheid ging an Firma Eckl in Ybbs/NÖ und ist auf 2 Jahre befristet.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Pressereferat
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002