LPO LR Wurmitzer: Pfeifenbergers Vorhaltungen "falsch und noch einmal falsch"

Kontrollamt soll Technologieland Kärnten prüfen

Klagenfurt (oevpd) – Mit Verwunderung quittierte heute ÖVP-Landesrat Georg Wurmitzer die haltlose Kritik von Finanzreferent Pfeifenberger. Dieser mache offenbar seinem Ärger wegen der Ablehnung des Rechnungsabschlusses 2002 in völlig unqualifizierter Weise Luft. Den Vorwurf, Wurmitzer habe 72.000 Euro für persönliche Werbung ausgegeben, wies der ÖVP-Landesparteiobmann als "falsch und noch einmal falsch" zurück. ****

Die Haltung der ÖVP zur abenteuerlichen finanziellen Gebarung des Landes stehe auch in keinerlei Zusammenhang mit dem skurrilen Verhalten der FPÖ-Mandatare im Bundesrat, sondern sei lediglich die seriöse fachliche Konsequenz aus der undurchsichtigen Budgetpolitik, die Pfeifenberger seit Jahren betreibe. Wurmitzer: "Pfeifenberger soll nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern sich selbst an der Nase nehmen." Schließlich sei es in dessen politischen Verantwortungsbereichen bereits des öfteren zu Auffälligkeiten gekommen. Wurmitzer: "Ich bin gerne bereit, im Zusammenhang mit dem Technologieland Kärnten das Kontrollamt einzuschalten, um die dortigen Vorkommnisse restlos aufzuklären."

Welche Partei sich in Kärnten bereits im Wahlkampf befinde, könne jeder sehen, der mit offenen Augen durchs Land fahre und den in der touristischen Hochsaison besonders störenden Schilderwald bemerke. Wurmitzer: "Pfeifenberger hat mehrere Fünfer im Zeugnis und sollte über den Sommer intensiv nachlernen, sonst wird er sitzenbleiben." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eduard Wohlfahrt
Pressereferent der ÖVP-Landesparteileitung
eduard.wohlfahrt@oevpkaernten.or.at
Tel.: (0463) 513592 bzw. 0664/3109721
Fax: (0463) 509611

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0003