SPÖ ruft zur Zusammenarbeit für Feldkirchen auf Utl. : Ambrozy lehnt politische Kleingeldwechslerei auf dem Rücken der Bevölkerung ab

Klagenfurt (SP-KTN) - "Es geht um die Zukunft der Fachhochschule Feldkirchen, alle Kärntner Parteien sollten zusammenarbeiten, um in Wien das Bestmögliche für die Fachhoschule herauszuholen", sagte der Vorsitzende der Kärntner SPÖ, LHStv. Peter Ambrozy, am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Feldkirchen brauche keine politische Kleingeldwechslerei auf dem Rücken der Bevölkerung, die FPÖ solle ihre Trotzkopfpolitik, die sie seit der Gemeinderatswahl betreibe, endlich aufgeben und konstruktiv an der Zukunft der Bezirksstadt mitarbeiten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.:0463-577 88 87
E-Mail: mario.wilplinger@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002