Morak: Felix Philipp Ingold hört auf die inneren Zusammenhänge der Sprache und lauscht ihren Differenzen nach - Preisverleihung am 28.6.

Morgen beginnen die zweiten Ernst-Jandl-Lyrik-Tage in Neuberg/Mürz Wien (OTS) - "Worum es bei den Ernst-Jandl-Lyrik-Tagen geht ist die Kompromisslosigkeit und der Eigensinn von Texten, die das Projekt der Poesie bereichern, verändern und weiterentwickeln; es geht um Texte, von denen wir uns wünschen, dass sie publiziert, gelesen und diskutiert werden", sagte Staatssekretär Franz Morak, heute, Donnerstag, anlässlich der morgen beginnenden Ernst-Jandl-Lyrik-Tage in Neuberg an der Mürz, im Rahmen derer der Ernst-Jandl-Lyrik-Preis zum zweiten Mal verliehen wird.

Preisträger des Ernst Jandl-Lyrik-Preises 2003 ist Felix Philipp Ingold, der "in Zeiten, in denen Information, Rationalität und Geschwindigkeit zählen, die instrumentell gebrauchte und medial verlotterte Sprache zum Stottern und Stammeln bringt. Er hört auf ihre inneren Zusammenhänge und lauscht ihren Verbindungen und Differenzen nach", so Morak über den heurigen Preisträger.

Der mit 14.600 Euro dotierte Preis wird für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Lyrik an einen deutschsprachigen Autor verliehen. Die Preisverleihung findet am Samstag, den 28. Juni, um 19.30 Uhr im Refektorium des Stiftes Neuberg statt. Auf dem Programm der Ernst-Jandl-Lyrik-Tage stehen u.a. Lesungen von Thomas Kling, Michael Donhauser, Alfred Kolleritsch, Julian Schutting, Brigitta Falkner, Ingrid Fichtner, Christian Uetz, Oswald Egger, Herta Müller und Friederike Mayröcker. Das Kabinetttheater zeigt als Figurentheater mit Rudolf Mazzola (bass) und Walther Soyka (akkordeon) "an diesen sonnigen tagen" und "stanzen" nach Texten von Ernst Jandl.

Der genaue Programmablauf ist unter www.art.austria.gv.at abrufbar. Shuttlebusse von Wien (Anmeldung und Information in der Literaturabteilung der Kunstsektion II/5 bei Frau Hartl unter 53115/7556).

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Tel.: +43/1/531 15-2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001