Lopatka: VP-FP Regierung arbeitet, SPÖ sagt nur nein

SPÖ zunehmend Neinsager-Partei

Wien, 26. Juni 2003 (ÖVP-PK) Die völlig realitätsfremden Vorwürfe gegen die ÖVP-Spitze von SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures wies ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka heute scharf zurück. "Die SPÖ will auch sieben Monate nach der Nationalratswahl noch immer nicht zur Kenntnis nehmen, dass die Österreicher der Sachkompetenz der ÖVP und nicht der Konzeptlosigkeit und Polemik der Sozialisten den Vorzug gegeben haben", sagte der Generalsekretär gegenüber dem ÖVP-Pressedienst ****

"Die SPÖ setzt nach den untauglichen Versuchen von Gusenbauer, sich als Sprengmeister der Koalition zu betätigen (Stichwort:
Spargelessen) nun auf Fundamentalopposition", sagte Lopatka.

Die ÖVP habe mit verantwortungsbewusster Budgetpolitik, einer fairen, gerechten und nachhaltigen Pensionssicherung und klugen Wirtschaftsförderungsmaßnahmen Reformkompetenz bewiesen. "Die SPÖ hingegen beschränkt sich aufs Neinsagen und inhaltsleere Rundumschläge", sagte der ÖVP-Generalsekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002