Fuhrmann: Voller Erfolg für Junge ÖVP!

Barteinstein-Vorstoß zur Umverteilung ist alte JVP-Forderung und Meilenstein in der Jugendpolitik

Wien, 26. Juni 2003 (ÖVP-PK) Die Umverteilung der Lebensverdienstkurve sei der Jungen ÖVP schon lange ein wichtiges Anliegen. Umso mehr freue es Bundesobfrau Abg.z.NR Silvia Fuhrmann, dass Wirtschaftsminister Bartenstein nun dieses Thema aufgreift und im Interesse der Jugendlichen handelt: "Jetzt, wo seitens der EU Diskriminierung der jungen Arbeitnehmer festgestellt wurde und diese sogar ihr Recht einklagen könnten, wurde es auch höchste Eisenbahn", so Fuhrmann. ****

"Gerade zu Beginn des Lebens, wenn Anschaffungen wie Wohnung, Haus, Familiengründung und Eigentum anstehen, muss die junge Generation finanziell mehr unterstützt werden. Diese Forderung hat die JVP bereits im Wahlkampf mit dem Programm 'Fair Play für die Jugend' aufgestellt und durch unsere Initiative wurde das auch im Regierungsprogramm festgehalten", so Fuhrmann weiter. Die Bundesobfrau der Jungen ÖVP bezeichnete diese Maßnahme als einen "Meilenstein in der österreichischen Jugendpolitik".

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001