Niederwieser zu Zukunftskommission: Viele Pläne - nichts Konkretes

Wien (SK) "Viele Pläne, aber nichts Konkretes" könne die heutige Präsentation der "Zukunftskommission" aufweisen, so SPÖ-Bildungssprecher Erwin Niederwieser Donnerstag gegenüber dem Pressedienst. Er konstatiere dem Team der vier BildungswissenschafterInnen die Bereitschaft zu großen Reformen, und es sei erfreulich, wenn Ministerin Gehrer der Kommission bei ihrer Arbeit freie Hand gewähre. "Zu einer verbindliche Aussage, dass sie diese Ergebnisse auch ernsthaft umsetzen wolle, konnte sich Gehrer jedoch nicht durchringen", beanstandet Niederwieser. ****

Wenn die Zukunftskommission die ÖVP aus dem "bildungspolitischen Mittelalter" herausholen könne, habe sie bereits ihren Zweck erreicht, hofft der SPÖ-Bildungssprecher. Als Oppositionspolitiker werde er darauf achten, dass die Kommission in ihrer Tätigkeit nicht behindert werde, nur weil sie für die Regierungsparteien unbequeme Vorschläge präsentiere, so Niederwieser abschließend. (Schluss) cs/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007