Vorgänge rund um Abfangjägerbeschaffung überprüfen

LH Haider fordert Bundesregierung auf, alle Fakten klar auf den Tisch zu legen

Klagenfurt (LPD) - Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider fordert die Bundesregierung auf, in der Causa Abfangjägerankauf raschest alle Fakten offenzulegen. Dazu solle die achtwöchige "Nachdenkpause" genützt werden, welche sich am Montag durch die Abstimmung zu den Budgetbegleitgesetzen im Bundesrat ergeben habe.

Weiters fordert Haider Verteidigungsminister Günther Platter auf, die Aussagen von hochrangigen Militärs und Mitarbeitern des Verteidigungsministeriums zu prüfen, wonach der Eurofighterankauf bedeuten würde, dass das Österreichische Bundesheer ab 2007 de facto pleite wäre.

Die Bundesregierung sei daher angehalten, rund um die Beschaffungsvorgänge alle Karten ehest auf den Tisch zu legen, betonte der Landeshauptmann.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003