Regionsflugplatz Dobersberg wird ausgebaut

Fit für den Geschäftsflugverkehr

St. Pölten (NLK) - Der Flugplatz in Dobersberg, Bezirk Waidhofen
an der Thaya, wird ausgebaut: Landepiste und Bewegungsflächen werden asphaltiert und verlängert, ein Hangar wird neu gebaut. Mit diesen Maßnahmen sollen die saisonale Kapazität und die Sicherheit erhöht werden. Auch die Voraussetzungen für den Geschäftsflugverkehr werden so geschaffen. Das Projekt soll im November dieses Jahres fertig werden und wird rund 760.000 Euro kosten. Das Land Niederösterreich steuert über die Regionalförderung 190.000 Euro bei, die EU über den EFRE-Fonds ebenfalls 190.000 Euro.

Flugplatzerhalter ist seit 1970 die Marktgemeinde Dobersberg. Das Flugplatzgelände umfasst neben einer Graspiste von 600 Metern Länge ein Betriebsgebäude, eine Kantine, eine Tankstelle und zwei Hangars. Gebäude und Bodeneinrichtungen gehören dem Fliegerclub. In den letzten sechs Jahren wurden durchschnittlich 6.596 Motor- sowie 1.208 Segelflugbewegungen registriert. Nach dem Umbau wird vor allem durch den Geschäftsflugverkehr eine Zunahme von 20 Prozent erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006