Ambrozy wirft Haider vor, die Causa Grasser zudecken zu wollen

Ambrozy: Causa Grasser "mehr als dubios" und daher "umfassend aufklärungsbedürftig"

Klagenfurt (SP-KTN) - Der Kärntner SPÖ-Vorsitzende LHStv. Peter Ambrozy hat heute LH Jörg Haider vorgeworfen, die Causa Grasser "zudecken" zu wollen. Als Begründung nannte Ambrozy, dass Haider sich gegen einen U-Ausschuss gegen Grasser ausgesprochen hat: "Grasser lässt sich von der Industriellenvereinigung sponsern und Haider findet nichts dabei. Das sagt alles". Die Causa Grasser sei "mehr als dubios" und daher "umfassend aufklärungsbedürftig". Grassers Nehmertum sei unannehmbar und mit einem öffentlichen Amt unvereinbar, so Ambrozy.

Außerdem ortet der Kärntner SPÖ-Vorsitzende einen schweren Konflikt innerhalb der Kärntner FPÖ. Während Landesparteiobmann Martin Strutz noch am Mittwoch richtigerweise einen U-Ausschuss zur Causa Grasser gefordert habe, sei Haider heute als "Schutzpatron der Scheinheiligkeit" in die Bresche gesprungen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax: 0463-577 88 87
mario.wilplinger@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002